Für die Region
Koschyk: Arbeitsmarkt startet durch
31. März 2015
0

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat März 2015 bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

Der Arbeitsmarkt in der Region zeigt sich weiter von seiner positiven Seite. Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof ist im März laut vorliegendem Arbeitsmarktbericht auf einen erfreulichen Tiefststand gesunken. Zuletzt vor über 20 Jahren waren in einem März weniger Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Im Vorjahresvergleich konnten alle Personengruppen im Agenturbezirk Bayreuth-Hof von der positiven Entwicklung profitieren. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen in diesem Zeitraum um rund 7 Prozent reduziert werden konnte.

In der Stadt Bayreuth sank die Arbeitslosigkeit im März um 96 Personen auf 2.347 arbeitslose Männer und Frauen. Das waren 214 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent und lag damit 0,7 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres. Im Stadtgebiet Bayreuth waren zum Stichtag 30. September 2014 44.881 versicherungspflichtig Beschäftigte zu verzeichnen, 603 mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2013 und 1.350 mehr als 2012.

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Landkreis Bayreuth um 175 auf 2.521. Das waren 59 Arbeitslose weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote betrug 4,2 Prozent, 0,3 Prozentpunkte weniger als im Februar und 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vorjahresmonat. 23.028 Personen standen in versicherungspflichtiger Beschäftigung, 120 mehr als zum Stichtag des Vorjahres. Gegenüber September 2012 waren es 129 Beschäftigte mehr.

Seit 24 Jahren war die Arbeitslosigkeit in Deutschland im März nicht mehr so niedrig wie in diesem Jahr: Die Zahl der Arbeitssuchenden sank im Vergleich zum Februar um 85 000 und liegt nun bei 2,932 Millionen. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 6,8 Prozent zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind saisonbereinigt weiter gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen im Februar saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 28.000 gestiegen. Mit 42,49 Millionen Personen fällt sie im Vergleich zum Vorjahr um 384.000 höher aus.

Die positiven Entwicklungen am Arbeitsmarkt sind auch das Ergebnis der klugen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik der unionsgeführten Bundesregierung. Die Bundesregierung wird weiterhin dafür eintreten Barrieren gegen die Einstellung von arbeitslosen Menschen zu überwinden. Ich bin überzeugt, dass sich die positive Entwicklung auch auf dem regionalen Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten weiter fortsetzt.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

nk demo maxstrasse

Bericht des Nordbayerischen Kuriers über die Solidaritätskundgebung „Entschlossen für die Ukraine handeln. Jetzt“

Bericht in der heutigen Ausgabe des Nordbayerische...

Weiterlesen
aaBrueckepost25_03no1 (1)

Nächste Hilfsaktion der „Humanitären Brücke Oberfranken – Transkarpatien“ steht bevor

Derzeit bereitet die Stiftung „Verbundenheit“ ...

Weiterlesen
Plakat Benefizkonzert Final

Benefizkonzert des Zamirchor Bayreuth

Das Benefizkonzert des Zamirchor Bayreuth, das im ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.