Für die Region
Koschyk: „Sanierung der Pegnitzbrücken soll bis 2016 abgeschlossen sein!“
1. April 2009
0
, ,

Die DB Netz AG Regionalbereich Süd informierte den Bayreuther Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk MdB, dass die Sanierung der Pegnitzbrücken 2016 abgeschlossen sein soll.

Als erster Schritt zur Verbesserung der Infrastruktur auf der Strecke Nürnberg – Marktredwitz sollen ab 2012/2013 die 23 Brücken zwischen Hersbruck und Schnabelwaid komplett erneuert werden. Um die Schienennahverkehrsleistungen zwischen Pegnitz, Hersbruck und Nürnberg aufrecht zu erhalten, hat sich die DB Netz AG gegen eine sieben Monate lange Totalsperrung entschieden, die einen raschen Ausbau ermöglicht hätte.

Koschyk: „Die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale zwischen Reichenbach und Hof und die Sanierung der Pegnitzbrücken sind ein erster wichtiger Schritt die Vorgaben des Bundesver-kehrswegeplans einzuhalten und die Elektrifizierung der „Franken-Sachsen-Magistrale“ auf dem gesamten Abschnitt zwischen Reichenbach und Nürnberg umzusetzen. Neben den Brückensanierungsarbeiten sind zusätzlich 10 Tunnelbauwerke zu erneuern, die aufgrund ihrer Abmessungen im heutigen Zustand nicht für eine Elektrifizierung geeignet sind. Bundesverkehrsminister Tiefensee steht daher weiterhin in der Pflicht, auf die Deutsche Bahn AG einzuwirken, damit diese der Aufforderung der Bundesregierung nachkommt und weitere Anstrengungen unternimmt die Franken-Sachsen-Magistrale durchgängig bis Nürnberg zu elektrifizieren.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.