Für die Region
Besuch der Bayreuther Festspiele / Gespräche mit Festspielleiterin Katharina Wagner, Geschäftsführer Holger von Berg und Dirigent Christian Thielemann
2. August 2016
0

Der ungarische Minister für Humanressourcen, Zoltàn Balog, besuchte anlässlich der Feierlichkeiten zum 130. Todestag von Franz Liszt die Stadt Bayreuth. Am zweiten Tag seines Aufenthaltes besuchte er mit seiner Gattin und dem Generalkonsul der Republik Ungarn in München, Gabor Tordai-Lejkó, die Bayreuther Festspiele. Zur Aufführung gelangte an diesem Tag, die von Katharina Wagner inszenierte Oper „Tristan und Isolde“.

Im Rahmen der Pausen zwischen den Aufzügen empfing Festspielleiterin Prof. Katharina Wagner die Delegation. Katharina Wagner pflegt selbst gute Beziehungen zur Republik Ungarn und hat im Erkel-Theater (Erkel Színház) in Budapest im Jahr 2004 den „Lohengrin“ erfolgreich inszeniert. Neben den Richard Wagner-Festspielen erörterte man auch die mögliche stärkere Wahrnehmung Franz Liszt‘, dem Schwiegervater Richard Wagners, in Bayreuth, aber auch in Deutschland.

Mit dem geschäftsführenden Direktor Holger von Berg erörterten die politischen Gäste die aktuelle Situation der Bayreuther Festspiele. Neben den Rahmenbedingungen war vor allem die Entwicklung der Bayreuther Festspiele für die ungarische Delegation von großem Interesse.

Zum Abschluss konnte die ungarische Delegation im Dirigentenzimmer mit dem musikalischen Direktor der Bayreuther Festspiele, Christian Thielemann, über sein Wirken bei den Bayreuther Festspielen und seine Arbeit als Dirigent der Oper „Tristan und Isolde“ sprechen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.