Für die Region
Informationsreiche Tage in Berlin!
30. Juni 2017
0

Der Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordneter und Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk, führte eine dreitägige Informationsfahrt für interessierte Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis Bayreuth-Forchheim nach Berlin durch, damit diese sich über die Arbeit des Bundestages und der Bundesregierung vor Ort informieren können.

Der erste Tag begann mit einem Informationsbesuch im Bundesministerium des Innern, wo das Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten angesiedelt ist, das Hartmut Koschyk ausübt. Koschyk begrüßte die interessierten Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis persönlich und erläuterte den politisch interessierten Besuchern seine Arbeit als Abgeordneter für seinen Wahlkreis Bayreuth-Forchheim sowie als Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten und beantwortete die zahlreichen Fragen der Besuchergruppe.

Am zweiten Tag besuchte die Gruppe das Stasi-Museum Berlin. Das Museum befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Nach der Wiedervereinigung wurde das Haus als Museum für die „Gedenk- und Forschungsstelle zum DDR-Stalinismus“ eingerichtet. Mit verschiedenen Ausstellungen informiert das Museum seit 1990 die Besucher am historischen Ort über die Staatssicherheit und die Auswirkungen ihrer Tätigkeit auf die Bevölkerung der DDR.

Besuchergruppe 2

Gemeinsam im Reichstagsgebäude

Tief bewegt zeigten sich am zweiten Besuchstag die Besucher von der Besichtigung der Gedenkstätte Berliner Mauer, die der zentrale Erinnerungsort an die deutsche Teilung ist. Am historischen Ort der Gedenkstätte befindet sich das letzte Stück der Berliner Mauer. Anhand der weiteren Reste und Spuren der Grenzsperren sowie der dramatischen Ereignisse an diesem Ort wird exemplarisch die Geschichte der Teilung nachvollziehbar. Anschließend fand eine Stadtrundfahrt durch das historische Berlin statt.

Höhepunkt des zweiten Tages war ein Besuch des Deutschen Bundestages, wo die Besuchergruppe auf der Besuchertribüne des Plenarsaals eine Bundestagsdebatte mitverfolgen konnte. Unmittelbar danach konnte die Besuchergruppe von der Reichstagskuppel aus das beeindruckende Regierungsviertel und das nächtliche Berliner Panorama auf sich wirken lassen.
Bevor man die Heimreise in die fränkische Heimat antrat, fand am dritten Tag noch ein Informationsbesuch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft statt, wo man umfangreich über die Arbeit des Ministeriums und aktuelle Fragen der Landwirtschaftspolitik informiert wurde. .

Fazit der gelungenen Reise: unzählige neue Eindrücke, höchstinteressante Informationen, beste Betreuung und Dank an den Initiator Bundesbeauftragten Hartmut Koschyk!

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.