Für die Region
Koschyk: „Auch Bundesverkehrsminister Ramsauer befürwortet eine Autobahnkirche in Trockau!“
16. Februar 2010
0
, ,

Auf Bitten der Kirchenverwaltung St. Thomas von Aquin in Trockau unterstützt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, bereits seit Mitte des vergangenen Jahres beim Bundesverkehrsministerium und dem Bayerischen Innenministerium das Vorhaben, die St. Thomas Kirche in Trockau zur Autobahnkirche zu erheben.

Nachdem Staatsminister Hermann, Landesbischof Dr. Johannes Friedrich für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und Erzbischof Dr. Ludwig Schick von Seiten des Erzbistums Bamberg MdB Koschyk ihre Befürwortung und Unterstützung übermittelt hatten und mittlerweile alle erforderlichen Antragsunterlagen bei dem für die Benennung zuständigen Gremium, der Akademie Bruderhilfe in Kassel, eingegangen sind, hatte MdB Koschyk auch um Unterstützung beim neuen Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer geworben. In seinem Antwortschreiben sagte Bundesverkehrsminister Ramsauer MdB Koschyk seine Unterstützung für die Benennung der St.-Thomas-Kirche in Trockau als „Autobahnkirche“ zu.

Ramsauer wörtlich: „Die ausführlich dargestellten Beweggründe der Gemeinde, den Verkehrsteilnehmern in ihrer Ortskirche St. Thomas Ruhe und Einkehr anzubieten, sind nachvollziehbar und so freut es mich, Dir mitteilen zu können, dass die Erhebung der St.-Thomas-Kirche zur Autobahnkirche auch von meinem Haus unterstützt wird und einer blauen Beschilderung an der BAB A 9 zugestimmt wird. Ich werde die zuständige Straßenbaudirektion Nordbayern über diese Entscheidung informieren.“

Koschyk, der sich bereits Anfang Januar direkt an die Entschei-dungsträger der Akademie Bruderhilfe gewandt und um Unterstüt-zung für das Vorhaben gebeten hat, gibt sich zuversichtlich, dass schon bald blaue Hinweisschilder auf die Autobahnkirche St. Thomas Trockau entlang der BAB 9 aufmerksam machen werden.

Koschyk: „Nachdem sich nun auch Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer im Gegensatz zu seinem Amtsvorgänger Wolfgang Tiefensee eindeutig für eine Benennung der St.-Thomas-Kirche in Trockau zur Autobahnkirche ausgesprochen hat, hoffe ich umso mehr, dass sich auch die Autobahnpfarrerinnen und –Pfarrer, aus denen sich das Entscheidungsgremium zusammensetzt, dem Vo-tum der beiden Kirchen, der Bayerischen Staatsregierung und nun auch des Bundesverkehrsministeriums anschließen können und sich für eine Erhebung der St.-Thomas-Kirche als Autobahnkirche aussprechen werden.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.