Für Deutschland Für die Region
Koschyk: „Kinderbonus für alle Kinder!“
12. Februar 2009
0
,

Anlässlich der aktuellen Diskussion zur Ausgestaltung des Kinderbonus im Rahmen des Konjunkturpakets II erklärt der erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk MdB:

„Wir hatten uns in den Verhandlungen dafür ausgesprochen, dass der Kinderbonus nicht auf den Unterhalt von Trennungskindern angerechnet werden soll. Die Kinder können jetzt nicht alle gleich behandelt werden, weil die SPD dies aus ideologischen Gründen abgelehnt hat.

Unabhängig von diesem unrühmlichen Ausgang der Verhandlungen, den allein die SPD zu verantworten hat, leisten wir mit der Erhöhung der Regelsätze für 6 bis 13jährige Kinder und dem sog. Kinderbonus in Höhe von 100 Euro je Kind einen wichtigen Beitrag zur Stärkung von Familien mit Kindern.

Ich fordere die Sozialdemokraten auf, ihre unterschiedliche Behandlung von Kindern aufzugeben. Uns sind alle Kinder gleich viel wert. Es ist deshalb richtig, dass der Kinderbonus nicht auf Sozialleistungen angerechnet wird. Ebenso richtig ist es aber auch, dass die Auszahlung des Kinderbonus allen anderen Kindern ebenso zugute kommen muss. Wir setzen uns dafür ein, dass ungerechte Differenzierungen keinen Bestand haben.

Der Anhebung der Regelsätze muss eine entsprechende Anhebung der Kinderfreibeträge folgen. Familien mit Kindern, die ihren Unterhalt nicht selbst beschreiten, dürfen nicht besser gestellt werden als Familien mit Kindern, die auf staatliche Hilfe angewiesen sind.

Des Weiteren darf der Kinderbonus nicht auf die Kinderfreibeträge angerechnet werden, da ansonsten Familien mit Kindern, bei denen das Kindergeld wegen der Kinderfreibeträge nicht ankommt, von dem Kinderbonus ausgeschlossen werden.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Bonn, 15. Januar 1990
Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Bundesminister Hans Klein, gab Herrn Jürgen Liminski vom

Ausschreibung zum „Johnny“ Klein-Preis für die deutsch-tschechische Verständigung 2021

Als Journalist, Politiker und Diplomat, berichtete...

Weiterlesen
NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.