Für die Region
Koschyk: „Welterbestatus für das Markgräfliche Opernhaus ist und bleibt das gemeinsame Ziel!“
3. Februar 2010
0
, ,

Anlässlich der Entscheidung der Kultusministerkonferenz für 2010 zunächst die Fagus-Werke in Niedersachsen und nicht das Markräfliche Opernhaus um den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes ins Rennen zu schicken, erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk:

“Ich bedauere sehr, dass sich für 2010 die 16 Kultusminister der Länder für die 1911 von Walter Gropius erbaute Schuleistenfabrik der Fagus-Werke im niedersächsischen Alfeld für die Aufnahme in die UNESCO-Liste ausgesprochen haben. Dies bedeutet alleding in keinster Weise das Aus für einen Weltkulturerbestatus des Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth. Die UNESCO hat sich nicht gegen einen Weltkulturebestatus des Markgräflichen Opernhaus ausgesprochen. Der von der Bayrischen Schlösserverwaltung erarbeitete Antrag,  der dem Weltkulturerbezentrum in Paris vorliegt, ist meiner Überzeugung nach fundiert und exzellent! Ich bin daher überzeugt, dass bei der nächsten Kultusministerkonferenz, das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth ins Rennen geschickt wird und bin zuversichtlich, dass  die UNESCO daraufhin ein positives Votum abgeben wird. Gemeinsam mit der Stadt Bayreuth, werde ich beim Freistaat Bayern, den anderen Bundesländern, aber auch beim Bundesauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Neumann, weiterhin entschlossen für den Weltkulturerbestatus des Markgräflichen Opernhauses eintreten und bin weiterhin überzeugt, dass man den Welterbestatus auch erhalten wird.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.