Für die Region
Koschyk: Arbeitsmarkt der Region startet in den Frühling!
28. April 2016
0

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat April bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

„Laut vorliegendem Arbeitsmarktbericht für den Monat April startet der Arbeitsmarkt der Region in den Frühling. Der regionale Arbeitsmarkt war im April vor allem im Bereich der Arbeitslosenversicherung von saisonalen Bewegungen geprägt. Es gab 60 Prozent mehr Arbeitsaufnahmen als im Vormonat. Das Durchstarten in den Saisonbetrieben und die allgemeine Frühjahrsbelebung ließen die Arbeitslosenzahlen im Agenturbezirk Bayreuth-Hof wieder deutlich sinken. ‘Die Auftragsbücher in den Betrieben der Außenberufe sind in der Regel gut gefüllt und die meisten Beschäftigten wieder in vollem Einsatz‘, so Sebastian Peine, Chef der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof. Auch gegenüber dem Vorjahresmonat zeigte sich die Lage auf dem lokalen Arbeitsmarkt günstiger. So waren im April 2016 753 Personen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als vor einem Jahr. Im April des Vorjahres lag die Quote 0,3
Prozentpunkte höher, bei 4,7 Prozent.

In Stadt und Landkreis Bayreuth ging die Zahl der Arbeitslosen im Zuge der Frühjahrsbelebung zurück. Im Raum Bayreuth waren im April 2016 3.969 arbeitslos gemeldete Personen zu verzeichnen, 613 weniger als noch im März. Der Rückgang im Landkreis fiel dabei erneut deutlicher als im Stadtgebiet aus. Die Arbeitslosenquote betrug in der Stadt Bayreuth 5,6 Prozent, das sind 0,4 Prozent weniger als im Vormonat. Im Landkreis Bayreuth verringerte sich die Arbeitslosenquote sogar um 0,8 Prozent und lag im Berichtsmonat bei 3,2 Prozent. Sowohl im Landkreis als auch in der Stadt Bayreuth lagen die Arbeitslosenquoten unter den Vorjahreswerten.

Der Arbeitsmarkt hat sich im April deutschlandweit weiter positiv entwickelt und Erwerbstätigkeit und Beschäftigung sind kräftig gewachsen. Im Zuge der Frühjahrsbelebung ist die Zahl der Arbeitslosen von März auf April um 101.000 auf 2.744.000 gesunken. Im Durchschnitt der letzten drei Jahre ist die Arbeitslosigkeit im April um 93.000 gesunken. Saisonbereinigt hat die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 16.000 abgenommen. Gegenüber dem Vorjahr waren 99.000 weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen im März saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 44.000 gestiegen. Mit 43,16 Millionen Personen fiel sie im Vergleich zum Vorjahr um 527.000 höher aus. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat nach der Hochrechnung der Bundesagentur für Arbeit von Januar auf Februar saisonbereinigt um 77.000 zugenommen. Mit 31,04 Millionen Personen lag die Beschäftigung gegenüber dem Vorjahr um 697.000 im Plus.

Die vorliegenden Zahlen belegen: Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter positiv. Auf dieser Konstanz dürfen wir uns jedoch nicht ausruhen. Für die unionsgeführte Bundesregierung hat die Fortsetzung der erfolgreichen Politik für Arbeit der zurückliegenden Jahre daher auch weiterhin oberste Priorität. Ich bin zuversichtlich, dass sich auch in unserer Region der positive Trend am Arbeitsmarkt weiter fortsetzen wird.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.