Für die Region
Koschyk: Erste Frühjahrsboten auf dem regionalen Arbeitsmarkt
1. März 2017
0

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat Februar bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

Laut vorliegendem Arbeitsmarktbericht der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof lassen sich die ersten Frühjahrsboten auf dem regionalen Arbeitsmarkt erkennen. 12.383 Männer und Frauen waren im vergangenen Monat in der Region Bayreuth-Hof arbeitslos gemeldet. „In diesem Winter waren weniger Arbeitnehmer aus den sogenannten Saisonberufen arbeitslos gemeldet als in den Vorjahren. Zudem nahmen im Februar über 1.100 Menschen eine Beschäftigung auf“, erklärte Sebastian Peine, Leiter der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof, den frühzeitigen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Wie in den Vorjahren stieg die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen im Februar deutlich an. Die Unternehmen gehen mit positiver Grundstimmung und Elan in das kommende Frühjahr. Im vergangenen Monat wurden 1.434 freie Arbeitsplätze gemeldet, knapp 650 mehr als im Januar und annähernd so viele wie im vergangenen Jahr.

Insgesamt waren im Raum Bayreuth im Februar 4.642 arbeitslose Männer und Frauen zu verzeichnen, 270 weniger als im Februar 2016. Gegenüber dem Vorjahr sank die Arbeitslosenquote in der Stadt Bayreuth um 0,3 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent, im Landkreis Bayreuth sank sie im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,3 Prozentpunkte und lag bei 4,0 Prozent. Die Unternehmen aus Stadt- und Landkreis stehen bereits in den Startlöchern für den nahenden Frühling. Insgesamt wurde für 574 neue Arbeitsstellen das geeignete Personal gesucht. Wie bereits im Januar wird über alle Branchen hinweg gesucht. Vor allem für Zeitarbeitsunternehmen, den Handel, das verarbeitende Gewerbe sowie für die Sparte Erziehung und Unterricht wurden Fachkräfte gesucht. Aber es wurden auch qualifizierte Mitarbeiter für wissenschaftliche und technische Dienstleistungen benötigt. Es waren unter anderem Stellen für Ingenieure für Energietechnik, Gärtner/innen – Garten/Landschaftsbau, Bauingenieure, Kräfte für die Informationstechnik, aber auch für landwirtschaftliche Kräfte wie Stallhelfer, Futtermischwagenfahrer oder Pferdepfleger im Angebot.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen hat deutschlandweit von Januar auf Februar um 15.000 auf 2.762.000 abgenommen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Erwerbslosen sogar um 149.000 zurückgegangen. Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben im Vergleich zum Vorjahr weiter kräftig zugenommen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen im Januar saison-bereinigt gegenüber dem  Vormonat um 59.000 gestiegen. Mit 43,59 Millionen Personen fiel sie im Vergleich zum Vorjahr um 609.000 höher aus. Die gute wirtschaftliche Lage müssen wir nun weiterhin nutzen und vor allem die Menschen, die sich schwer tun, gezielt an den Arbeitsmarkt heranführen. Vor allem junge Menschen, die den Anschluss an das Bildungssystem aber auch an jegliche soziale Sicherungssysteme verloren haben, müssen wir fest im Blick behalten. Für sie gibt es seit etwas mehr als einem Jahr mit RESPEKT ein Pilotprogramm, das sie schrittweise zurückholt in Bildungs- und Ausbildungsprozesse. Für die unionsgeführte Bundesregierung hat die Fortsetzung der erfolgreichen Politik für Arbeit der zurückliegenden Jahre weiterhin oberste Priorität. Ich bin zuversichtlich, dass sich der Arbeitsmarkt auch in unserer Region weiterhin positiv entwickeln wird.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.