Für die Region
Koschyk: Positive Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt setzt sich fort!
30. Juni 2017
0

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat Juni bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

Laut vorliegendem Arbeitsmarktbericht der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof setzt sich im Juni die positive Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt fort. Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Bayreuth-Hof ging weiter zurück. 9.615 Arbeitslose waren im Juni zu verzeichnen, 182 weniger als einen Monat zuvor und 554 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote in der Region lag somit im Juni 2017 bei 3,8 Prozent. Sie ging gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte zurück. Im Vergleich zum Vorjahr sank sie um 0,3 Prozentpunkte.

Auch in Stadt und Landkreis Bayreuth ging die Zahl der Arbeitslosen zurück. 1.871 arbeitslos gemeldete Bayreuther waren im Juni zu verzeichnen, 92 weniger als im Juni vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,8 Prozent. Im Juni 2016 lag sie bei 5,1 Prozent. Im Landkreis Bayreuth waren 1.566 Männer und Frauen arbeitslos. Das waren 128 weniger als einen Monat zuvor. Gegenüber dem Vorjahresmonat gab es 102 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote ging gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozentpunkte auf 2,6 Prozent zurück. Sie lag somit 0,2Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres.

Mit Arbeitsort im Stadtgebiet Bayreuth waren zum Stichtag 31. Dezember 2016 46.398 versicherungspflichtig Beschäftigte zu verzeichnen, 888 oder 2,0 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2015. Die größten Zuwächse an Beschäftigung gab es im Gesundheitswesen (+285), bei Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz (+254) und im Bereich Immobilien, freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen (+198) 22.806 Personen standen im Landkreis Bayreuth in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis, 262 (+1,2 Prozent) mehr als zum Stichtag des Vorjahres. Mit einem Plus von 61 Beschäftigten gab es den größten Anstieg im Bereich Erziehung und Unterricht. 53 Personen mehr waren in der Metall-, Elektro- und Stahlindustrie beschäftigt, 49 Männer und Frauen waren es im Bereich Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz.

Deutschlandweit entwickelt sich der Arbeitsmarkt weiterhin günstig. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Juni weiter zurückgegangen. Die Beschäftigung und die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern hätten erneut kräftig zugelegt. Einen Rekord gibt es bei der Zahl der Erwerbstätigen. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 25 000 auf 2,473 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Wert in einem Juni seit dem Jahr 1991. Damit gab es 142 000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 5,5 Prozent. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes gab es im Mai etwa 44,1 Millionen Erwerbstätige – so viele wie noch nie seit der Wiedervereinigung Deutschlands. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um 648 000. Neben den Erwerbstätigen ist auch die Zahl der Menschen mit regulärem Job weiter gestiegen. Laut Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit nahm die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von März auf April saisonbereinigt um 37 000 auf 32 Millionen zu. Das waren 727 000 mehr als ein Jahr zuvor. Die Nachfrage nach Arbeitskräften wächst auf hohem Niveau kräftig weiter. Im Juni waren 731 000 offene Stellen bei der BA gemeldet – 66 000 mehr als vor einem Jahr. Die vorliegenden Zahlen belegen: Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter positiv. Auf dieser Konstanz dürfen wir uns jedoch nicht ausruhen. Für die unionsgeführte Bundesregierung hat die Fortsetzung der erfolgreichen Politik für Arbeit der zurückliegenden Jahre daher unverändert weiterhin oberste Priorität. Ich bin zuversichtlich, dass sich der Arbeitsmarkt auch in unserer Region weiterhin positiv entwickeln wird.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.