Für die Region
Koschyk: Zahl der Arbeitslosen bleibt im Agenturbezirk Bayreuth-Hof deutlich unter Vorjahresniveau!
1. Dezember 2015
0

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat November bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

„Im Agenturbezirk Bayreuth-Hof sind im Berichtsmonat November deutlich weniger Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen als im Vorjahr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 6,1 Prozent. Bei den Jüngeren war die Zahl der Arbeitslosen ebenso deutlich rückläufig wie bei den über 50-Jährigen. Außerdem konnten neben den Langzeitarbeitslosen auch Schwerbehinderte von der positiven Entwicklung profitieren. Gegenüber dem Vorjahr waren im November 2015 8,0 Prozent weniger Menschen mit Schwerbehinderung arbeitslos.

Die Zahl der Arbeitslosen war in der Stadt Bayreuth im vergangenen Monat erneut leicht rückläufig, die Arbeitslosenquote blieb stabil bei 5,3 Prozent. Im Landkreis blieb die Arbeitslosenquote mit 2,9 Prozent weiter unter der 3-Prozentmarke. Sowohl in der Stadt als auch im Landkreis Bayreuth war die Entwicklung günstiger als im Vorjahr. In der Stadt Bayreuth waren im November 1.992 Bayreuther von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote lag 0,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Im Landkreis Bayreuth waren im Oktober 1.713 Personen von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote lag 0,3 Prozentpunkte unter dem Oktober-Wert.

Wie jahreszeitlich üblich, gab es laut Arbeitsmarktbericht weiter verstärkt Meldungen von Arbeitnehmern aus dem Bereich der Außenberufe. Bei den Jüngeren waren erste Arbeitslosmeldungen von Ausbildungsabbrechern zu verzeichnen. Wenige Zugänge gab es aus dem Personenkreis der Flüchtlinge. Seit Jahresbeginn meldeten Unternehmen und Verwaltungen insgesamt rund 4.800 Stellen aus allen Branchen und Berufen. Schwerpunkte lagen im November in den Bereichen der Gastronomie, Gesundheit und Pflege, Erziehung sowie im Bereich Logistik/Lager, bei den Kraftfahrern und im Metallbereich. Im Bau- und Baunebenge-werbe gingen die Bedarfe witterungsbedingt etwas zurück.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November um 16 000 auf 2,633 Millionen gesunken. Das sind 84 000 Erwerbslose weniger als noch vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind saisonbereinigt weiter gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen im Oktober saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 27.000 gestiegen. Mit 43,50 Millionen Personen fiel sie im Vergleich zum Vorjahr um 385.000 höher aus. Auch in unserer Region zeigt sich der Arbeitsmarkt weiterhin robust. Die vorliegenden Arbeitsmarktzahlen belegen, dass die unionsgeführte Bundesregierung in den vergangenen Jahren die richtigen Weichen gestellt hat, um auch in unserer Region arbeitslose Mitbürger in den Arbeitsmarkt zu integrieren und die Zahl der Arbeitslosen weiter zu senken!

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.