Für die Region
Maisels Festspielfrühschoppen
27. Juli 2009
0

Der Maisels Frühschoppen wurde heuer erstmals am Tag nach der Premiere durchgeführt. Besucher waren u. a. auch Peter Ramsauer, der CSU-Landesgruppenvorsitzende im Deutschen Bundestag, sowie Hartmut Koschyk, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe. Auf den Bilder sehen Sie Hartmut Koschyk mdB gemeinsam mit Konrad O. Bernheimer, im Bild links, einem der bedeutensten Kunsthändler in Europa. konrad O. Bernheimer repräsentiert in vierter Generation eine der bekanntesten europäischen Kunsthändler Familien Europas. 1864 gründete sein Urgroßvater Lehmann Bernheimer den Kunsthandel in München und handelte mit feinsten Stoffen und Teppichen – später bot er seinen Kunden auch italienische Möbel, französische Antiquitäten, Tapisserien, Porzellan und andere Kunstgegenstände an. Um 1900 ging der europäische Hochadel beim „königlich bayerischen Hoflieferanten“ ein und aus, amerikanische Magnaten wie William Randolph Hearst zählten zur ausgesuchten Kundschaft. Nachdem die Familie Bernheimer 1939 nach Nord- und Südamerika auswanderte, kehrte Otto Bernheimer kurz nach dem zweiten Weltkrieg nach Deutschland zurück – und nahm den Kunsthandel wieder auf. Sein Enkel Konrad O. Bernheimer übernahm die Firma 1977 und spezialisierte sich auf Altmeistergemälde der europäischen Schulen vom 16. bis zum 19. Jahrhundert.

festspielfruhschoppen-jpg-1

festspielfruhschoppen-jpg-47

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
210331_Humboldt_Kunst

Herzliche Einladung zur Digitalen Vortragsveranstaltung: „Alexander von Humboldt und die Kunst“

„Alexander von Humboldt und die Kunst des 19 Jah...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.