Für die Region
Mehrgenerationenhaus mit Saal der Bindlacher Bartholomäuskirche eingeweiht
26. Oktober 2009
0

Mit einem eindrucksvollen Festgottesdienst und einer stilvollen Weihehandlung wurde der Gesamtkomplex des kirchlichen Mehrgenerationenhauses mit Gemeindesaal und Gemeindehaus mit Blick auf die Bartholomäuskirche unter Gottes Schutz und Segen gestellt.

16 Einw_Gemeindesaal_25 10 09

Gemeindepfarrerin Susanne Memminger sagte feierlich: „Gott sei der Baumeister und das Mehrgenerationenhaus sei „die Werkstatt Gottes“. Das Haus möge voll und mit viel Leben erfüllt sein. Der Saal lädt auch zu übergreifenden Veranstaltungen von Politik und Kirche ein.“

Kritisch setzte sich Pfarrer Edmund Grömer in der Predigt für ein intaktes kirchliches Leben in der Gesellschaft ein. Er warnte vor einer „Entfremdung der Kirche“ und vor einem Zurückweichen. Das Gemeindezentrum sei ein Leuchtturm der besonderen Art. „Wir sind da, mit uns ist zu rechnen, wir gehen nicht rückwärts, wir halten dagegen, wir bekennen Farbe, auch wenn der Trend gegen uns steht.“

Architekt Helmut Scherm erhielt von allen Seiten viel Lob für die einfühlsame und funktionelle Planung mit viel christlicher Symbolik. Er betonte, dass alle Gedanken der Entwurfsplanung umgesetzt worden sind. Die siebenmonatige Bauzeit verlief ohne Unfälle.

Bundestagsabgeordneter Hartmut Koschyk vertrat die Ansicht, dass die Christen nie den Eindruck erwecken dürften, dass sie sich auf dem Rückzug befänden.

Landrat Hermann Hübner sprach von einem fruchtbaren Miteinander von kirchlicher und politischer Gemeinde zugunsten einer positiven Fortentwicklung.

Bindlachs Bürgermeister Gerald Kolb betonte, dass der Weihetag Zuversicht ausstrahle und die Lebendigkeit der Kirchengemeinde unter Beweis stelle. „Die Kirche als Glaubensvermittlerin und Sinn-Stifterin besitzt eine unermessliche Wirkung nach außen und hat einen festen Platz im Leben.“

Glückwünsche überbrachten auch der Kirchenvorstand Winfried Friedel und der katholische Pastoralreferent aus Laineck (Bayreuth) Günther Höfner. Bei der Einweihung wirkten Posaunen-, Kirchen- und Gospelchor mit. Nach dem gemeinsamen Mittagessen schloss sich ein buntes, unterhaltsames Programm vieler kirchlicher Gruppen im Saal und in den neuen Räumen des Gemeindehauses an.

03 Einw_Gemeindesaal_25 10 09

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.