Für Deutschland Für die Region
Präsident der Wirtschaftsjunioren Bayreuth Sebastian Döberl zu Gast im Deutschen Bundestag
13. Mai 2016
0

Der Präsident der Wirtschaftsjunioren Bayreuth  Sebastian Döberl  gemeinsam mit dem Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordneten und Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk

Im Rahmen des Projektes „Know-how-Transfer“ besuchte der diesjährige Präsident der Wirtschaftsjunioren Bayreuth und Mitarbeiter der Firma Eisen Bauer GmbH in Bayreuth, Sebastian Döberl, für eine Woche das Büro des Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordneten und Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind mit 10.000 Mitgliedern Deutschlands größter Verband junger Unternehmer und Führungskräfte. Der „Know-how-Transfer“ fand in diesem Jahr zum 22. Mal statt. Insgesamt nehmen rund 170 Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland und ebenso viele Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen an dem Programm teil.

Um die Abläufe der parlamentarischen Arbeit kennen zu lernen, nahm Herr Döberl in dieser Woche an einer Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages teil und verfolgte zahlreiche Bundestagsdebatten von der Besuchertribüne des Plenarsaals im Reichstagsgebäude. Weiter standen Gespräche mit verschiedenen namhaften Persönlichkeiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auf dem Programm. Höhepunkt der Woche in Berlin warschließlich das Zusammentreffen mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel an dem auch der Präsident der Bayreuther Wirtschaftsjunioren, Sebastian Döberl, teilnahm.

Beim Know-how-Transfer begleiten jedes Jahr rund 150 Wirtschaftsjunioren 150 Abgeordnete des Deutschen Bundestages eine Woche lang in ihrem politischen Alltag. Dieser Erfahrungsaustausch hilft Parlamentariern und jungen Unternehmern, die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen. Zusätzlich fließen die gewonnenen Kenntnisse um unternehmerische Realitäten in die politischen Entscheidungsprozesse ein.

Weitere Informationen zu den Bayreuther Wirtschaftsjunioren finden Sie HIER.

Wirtschaftsjunior Sebastian Döberl: „Es waren sehr spannende und interessante Tage, bei denen ich einen Einblick in die Abläufe unserer Regierung und die Arbeit der Abgeordneten bekam. Ich danke Herrn Koschyk sehr für die Möglichkeit ihn eine Woche lang bei verschiedensten Terminen zu begleiten und freue mich auf seinen Gegenbesuch in unserem Unternehmen.“

Koschyk resümierte zum „Know-How-Transfer“: „Ich begrüße es sehr, dass die Wirtschaftsjunioren diesen engen Austausch zwischen Wirtschaft und Politik suchen und organisieren. Ein guter Informationsfluss zwischen jungen Unternehmern und Politikern trägt auch dazu bei, die Politik der Bundesregierung umzusetzen und gute Rahmenbedingungen für neue Arbeitsplätze zu schaffen. Beide Seiten können von diesen Projekt etwas voneinander für ihren Alltag lernen. Ich freue mich bereits heute darauf, nun meinerseits Herrn Döberl in seinem Unternehmen Eisen Bauer GmbH in Bayreuth zu besuchen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen
DKWF 2

Deutsch-Koreanisches Wirtschaftsforum geht an den Start!

Unter dem Dach des Deutsch-Koreanischen Forums e.V...

Weiterlesen
image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.