Für die Region
Über 20.000 Besucher beim 5. Bratwurstgipfel im Wiesweiherpark der Stadt Pegnitz
18. Mai 2015
0
, ,

Zum 5. Mal öffnete der fränkische Bratwurstgipfel am Sonntag seine Pforten im Wiesweiherparkt der Stadt Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Über 20.000 Besucher aus allen Ecken und Enden Frankens und der Oberpfalz kamen bei bestem Wetter zusammen um eine der beliebtesten, fränkischen Spezialitäten zu feiern. 15 Metzger aus ganz Franken stellten dabei über 30 verschiedene Sorten von Bratwürsten vor. Fein, halbgrob oder grob. Einzeln, als Paar oder im Dreierpack. In der Semmel, auf Kraut, als Beilage oder als Hauptgericht, mit oder ohne Senf. Wie kaum ein anderer Leckerbissen verkörpert die fränkische Bratwurst Vielfalt und Genuss. Von Kümmel bis Gyros war auch in diesem Jahr wohl für jeden Geschmack etwas dabei. Die bei Groß und Klein beliebte „klassische“ Bratwurst kam dabei natürlich nicht zu kurz.

0517-Bratwurstgipfel-3

Anerkennend gegenüber den teilnehmenden Metzgereien äußert sich auch der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk, MdB: „Die Bratwurst eigne sich genauso als schnelle Zwischenmahlzeit im Brötchen wie als gemütliche Brotzeit zu Sauerkraut, Brot und einem Seidla Bier. Keine Region hat eine solche Bratwurstkultur wie unser Franken.“

0517-Bratwurstgipfel-8

Der Landrat des Landkreises Bayreuth, Hermann Hübner, der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB und der Bürgermeister der Stadt Pegnitz, Uwe Raab.

Höhepunkt der Veranstaltung stellte wie in jedem Jahr der Wettbewerb um den Titel des Bratwurstkönigs dar. Gemessen wurde sich dabei in den Disziplinen „klassische Bratwurst“, „Kreativbratwurst“ und dem Publikumsvotum. Bei den Disziplinen „klassische Bratwurst“ und „Kreativbratwurst“ wurde der Sieger durch eine bunt zusammengesetzte Promi- und Expertenjury ermittelt. Der Gesamtsieg ging in diesem Jahr an den erst 30 Jahre alten Jens Hoferer von der Metzgerei Kachler-Hoferer aus Sugenheim. Mit seiner klassischen Bratwurst konnte er nicht nur die Promi- und Expertenjury, sondern auch das Publikum von sich überzeugen und den Titel des Bratwurstkönigs erringen.

0517-Bratwurstgipfel Gruppenbild

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk  MdB, 1. Bürgermeister von Pegnitz, Uwe Raab, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bayreuth, Wolfgang Hetz, Landrat im Landkreis Bayreuth, Hermann Hübner und Präsident der Handwerkskammer Oberfranken, Thomas Zimmer.

Tatsächlich jedoch waren alle teilnehmenden Metzgereien des 5. Fränkischen Bratwurstgipfels Sieger, denn eine größeres Forum zum bewerben seiner Bratwurst wird man wohl auch außerhalb von Franken vergeblich suchen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.