Für die Region International
Umbrischen Abend in Goldkronach – Partnerschaftliche Verbindungen seit 15 Jahren
24. Juli 2015
0
, ,

Seit rund 15 Jahre bestehen partnerschaftliche Beziehungen zur weltberühmten italienischen Stadt Assisi. Angestoßen vom Kreisjugendring wurde die Freundschaft durch mehrere Besuche in Assisi und Gegenbesuche im Landkreis Bayreuth seitdem immer weiter vertieft. Mit einem umbrischen Abend im Barockgarten von Schloss Goldkronach haben das Alexander-von-Humboldt-Kulturforum, der Verein „Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi“ und die „Amici di Bayreuth e della Germania“ die Partnerschaft am Donnerstagabend zusammen mit über 150 Gästen aus der Stadt und dem Landkreis gefeiert.

150723 Umbrien (30) (1024x680)
150723 Umbrien (81) (1024x680)

Zum umbrischen Abend in Goldkronach gehörten ausgesuchte Rot- und Weißweine sowie kulinarische Köstlichkeiten. Für die musikalische Gestaltung mit typisch umbrischen Stücken sorgten die drei Schülerinnen Mathilda, Argentina und Sofia der Musikakademie Resonars aus Assisi. Sie hatten längst vergessene Instrumente aus vergangenen Jahrhunderten selbst nachgebaut und darauf mittelalterliche Werke einstudiert.

Bereits am Vortag wurde im Bayreuther Landratsamt die Kunstausstellung „PR!MA“ eröffnet. Zu sehen sind dabei Werke von Künstlern aus Assisi sowie von Volker Wunderlich aus Goldkronach und vom Kulturpreisträger des Bayreuther Landkreises Robert Siebenhaar aus Frankenhaag.

150723 Umbrien (61) (1024x680)
150723 Umbrien (75) (1024x680)

Mit der Partnerschaft habe man noch großes vor, kündigte Vorsitzender MdB Hartmut Koschyk an. Neben der Zusammenarbeit im künstlerischen Bereich soll es nun auch regelmäßige Veranstaltungen im kulinarischen Bereich geben. Sowohl der Regierungsbezirk Oberfranken als auch die Region Umbrien seien echte Genussregionen und durchaus auch von den Einwohnerzahlen vergleichbar.

Bestens bewährt hätten sich auch die Schülerpartnerschaften, die sowohl das Gymnasium Pegnitz als auch die Gesamtschule Hollfeld mit Bildungseinrichtungen aus Assisi verbinden. Dazu komme die Chorfreundschaft zwischen dem Chor der Basilika San Francesco aus Assisi und dem St.-Thomas-Chor Trockau. Koschyk bedankte sich besonders bei Rosella Baldelli von den „Amici de Bayreuth“. Die Deutschlehrerin aus Assisi hatte die Gründung des neuen Vereins auf italienischer Seite angestoßen.

150723 Umbrien (52) (1024x680)

Ihm liege es besonders am Herzen, die Beziehungen zwischen der Stadt und dem Landkreis Bayreuth mit der Stadt und der Region Assisi auf allen Gebieten, insbesondere aber im politischen und kulturellen Bereichen weiter zu vertiefen, sagte der stellvertretende Vorsitzende, der Bayreuther Landrat Helmut Hübner. Auch beim gemeinsamen Besuch im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem St.-Thomas-Chor Trockau in Assisi seien Kunst und Musik nicht zu kurz gekommen. „Ich möchte unsere Freundschaft aufrechterhalten und noch weiter intensivieren, auch deshalb hat der Landkreis diesen Besuch nach Kräften unterstützt“, sagte Hübner.

Zu später Stunde gesellte sich auch der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Dr. Oliver Junk, in Goldkronach zum Umbrischen Abend. Junk ist aktuell urlaubsbedingt in seiner alten Heimat Bayreuth und Umgebung zu Gast.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen
DKWF 2

Deutsch-Koreanisches Wirtschaftsforum geht an den Start!

Unter dem Dach des Deutsch-Koreanischen Forums e.V...

Weiterlesen
image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.