Für die Region
Was lange währt, wird endlich gut – Flüsterasphalt kommt für Bad Berneck!
27. September 2017
0

Bereits Mitte 2015 konnte Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei einem Ortstermin für die Notwendigkeit eines notwendigen Lärmschutzes sensibilisiert werden. Staatssekretär Gerhard Eck MdL und Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit Ltd. Baudirektor Kurt Schnabel, Stadtrat Klaus Sowada, Martin Schöffel MdL, Stadtrat Christof Seidel, Stadtrat Hans Kreutzer und Landrat Hermann Hübner

Die Anwohner der B303 in Bad Berneck können aufatmen. Bei der Sanierung der maroden Decke der Bundesstraße kommt auf der gesamten Strecke zwischen Bad Berneck und Himmelkron sogenannter Flüsterasphalt zum Einsatz.

Der langjährige Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk, setzte sich gemeinsam mit dem Wunsiedeler Landtagsabgeordneten Martin Schöffel, Landrat Hermann Hübner und dem CSU-Ortsvorsitzenden von Bad Berneck, Stadtrat Hans Kreutzer, nachhaltig für den Einbau eines lärmmindernden Fahrbahnbelags, eines Flüsterasphalts, ein. Auf Koschyks und Schöffels Initiative hin konnte bereits Mitte 2015 Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei einem Ortstermin für die Notwendigkeit eines notwendigen Lärmschutzes sensibilisiert werden.

Koschyk: „Was lange währt, wird endlich gut: Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Gerhard Eck MdL, teilte der Stadt Bad Berneck mit, dass ‚das Staatliche Bauamt Bayreuth gemeinsam mit der ausführenden Baufirma die Bauweise umgestellt hat und bei der Fahrbahnerneuerung einen so genannten SMA LA 8 (lärmarmer Splittmastixasphalt) einsetzen‘ wird.“

„Dieser Belag erzielt eine Schallpegelminderung von bis zu -4 dB (A). Zur Vereinfachung des Einbauverfahrens wird der Splittmastixasphalt auf der gesamten Sanierungsstrecke zum Einsatz kommen. Damit kommen auch die Anlieger in den Bereichen Rosengarten und Gössenreuth in den Genuss der Pegelminderung. In Anbetracht der Verbesserungen für die Anlieger erscheinen mir die geringfügig höheren Kosten gerechtfertigt und das Geld zum Wohl der Bad Bernecker Bürger sinnvoll investiert“, so Staatssekretär Eck.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bad Berneck, Alexander Popp, dankte in einem Schreiben Hartmut Koschyk MdB ausdrücklich für dessen „großartigen Einsatz“.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.