International
Auftaktveranstaltung des Deutsch-Koreanischen Juniorforums in Seoul
20. Oktober 2018
0

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, begrüßte die deutschen Teilnehmer am Deutsch-Koreanischen Juniorforum herzlich

Die Auftaktveranstaltung des diesjährigen Deutsch-Koreanischen Juniorforums begann im koreanischen Restaurant Yongsusan mit einer kurzweiligen Einführung in die bilaterale Zusammenarbeit der beiden Länder durch Thomas Konhäuser, Vorstandsmitglied des Vereins Deutsch-Koreanisches Forum e.V.. Anschließend begrüßte der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, die deutschen Teilnehmer am Deutsch-Koreanischen Juniorforum herzlich und dankte dem Leiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Herrn Dr. Bernhard Seliger und dem Projektleiter Young-soo Kim, dass in diesem Jahr erstmals im Vorfeld des Deutsch-Koreanischen Juniorforums ein Einführungsseminar in Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung stattfindet.

Der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums Hartmut Koschyk

Koschyk würdigte den Einsatz der Politischen Stiftungen und der deutschen Mittlerorganisationen auf der koreanischen Halbinsel, die eine großartigen Beitrag auch für die innerkoreanische Annäherung leisten. Anschließend ging Koschyk auf die Entwicklung des Deutsch-Koreanischen Juniorforums ein, das im Jahr 2012 gegründet wurde und seitdem parallel zum Deutsch-Koreanischen Forum tagt. Koschyk erklärte, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel wünscht, dass die Arbeit des Deutsch-Koreanischen Juniorforums in den Jahren 2018 und 2019 weiter ausgebaut wird. Hierfür hat Bundeskanzlerin Merkel das Preisgeld des „Seoul-Friedenspreises“, der ihr im November 2016 verliehen wurde, dem Deutsch-Koreanischen Forum e.V. für die Fortentwicklung des Juniorforums gestiftet. Im Jahr 2019 soll im Rahmen des 18. Deutsch-Koreanischen Forums und des 8. Deutsch-Koreanischen Juniorforums bei einer separaten Veranstaltung in Berlin ein Alumninetzwerk der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Der Leiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Herr Dr. Bernhard Seliger, vermittelte den jungen Teilnehmern einen Überblick über die Lage auf der koreanischen Halbinsel

Der Leiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Herr Dr. Bernhard Seliger wusste in einem interaktiven Vortrag die jungen Teilnehmer an die wesentlichen Herausforderungen auf der koreanischen Halbinsel heranzuführen und beschrieb fachkundig die Entwicklung und Lage in Nordkorea. Auch verwies er auf Projekte der Hanns-Seidel-Stiftung in Nordkorea. In besonderer Erinnerung blieb den Teilnehmern am Juniorforum dabei die professionelle Zusammenarbeit bei Projekten im Forstbereich. In der Vergangenheit war es sogar gelungen nord- und südkoreanischen, als auch deutsche Fachexperten in diesem Bereich zusammenzuführen.

Im Anschluss an den Vortrag wurde ein traditionelles Bibimbap mit Galbi und Bolgogi gereicht und sich nachhaltig über die deutsch-koreanischen Beziehungen ausgetauscht.

Der Projektleiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Kim Young-soo, Ko-Vorsitzender Hartmut Koschyk, das geschäftsführende Vorstandsmitglied des Deutsch-Koreanischen Forums, Thomas Konhäuser und der Leiter der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea, Dr. Bernhard Seliger

Von Luca Schwarze und Victor Kremer (Teilnehmer am Deutsch-Koreanischen Juniorforum)

Weiterführende Informationen zum Deutsch-Koreanischen Juniorforum finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum Deutsch-Koreanischen Forum finden Sie hier.

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen
DKWF 2

Deutsch-Koreanisches Wirtschaftsforum geht an den Start!

Unter dem Dach des Deutsch-Koreanischen Forums e.V...

Weiterlesen
4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.