International
Feierliche Eröffnung des 18. Deutsch-Koreanische Forums in Berlin!
19. September 2019
0

Der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Hartmut Koschyk

Im Hotel Steigenberger in Berlin wurde das diesjährige 18. Deutsch-Koreanische Forum feierlich eröffnet. Neben den Teilnehmern des Deutsch-Koreanischen Forums waren auch alle Teilnehmer des 8. Deutsch-Koreanischen Juniorforums zugegen, deren Tagungen ebenfalls morgen beginnen.

Frau Soyeon Schröder-Kim gemeinsam mit der Vorsitzenden der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe Katharina Landgraf MdB und der stv. Vorsitzenden Heike Baehrens MdB

Der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Hartmut Koschyk begrüßte die Teilnehmer des diesjährigen Deutsch-Koreanischen Forums und des Deutsch-Koreanischen Forums herzlich, insbesondere den Koreanischen Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums und Präsidenten der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft, Kim Young-Jin, den Koreanischen Ko-Vorsitzenden und Präsidenten der Korea Foundation, Dr. Geun Lee, der zum morgigen Tagungsbeginn anreisen wird, den Gründungsvorsitzenden Prof. Dr. Chung-Ho Choe und die ehemalige Ko-Vorsitzende Prof. Sun-Uk Kim sowie Frau Soyeon Schröder-Kim, die beiden ehemaligen Premierminister Myeong-sook Han und Kim Hwang-Sik, die Leiterin des Instituts für Koreastudien an der FU Berlin, Prof Eun-Jeung Lee, den Präsidenten der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Dr. Uwe Schmelter, den Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert, sowie die Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe Katharina Landgraf MdB und die stv. Vorsitzende Heike Baehrens MdB.

Premierminister a.D.  Kim Hwang-Sik im Gespräch mit dem deutschen Botschafter in der Republik Korea, Stefan Auer

Koschyk erklärte, dass es eine gute und richte Entscheidung gewesen sei im 30.ten Jahr des Falls der Berliner Mauer, nach 2003 und 2011 das Deutsch-Koreanische Forum erneut in Berlin abzuhalten. Mit dem Tagungsort Berlin soll die Hoffnung zum Ausdruck kommen, dass auch die Teilung der koreanischen Halbinsel nicht von Dauer sein wird.

Der Koreanische Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums und Präsidenten der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft, Kim Young-Jin

Auch der Koreanische Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums und Präsidenten der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft, Kim Young-Jin, wies auf die symbolische Bedeutung hin, dass das diesjährige Deutsch-Koreanische Forum erneut in Berlin tagt und er verbinde damit auch große Erwartungen an die Tagungen, die morgen im Deutschen Bundestag beginnen. Ganz besonders freue ihn, dass auch die Teilnehmer des Juniorforums anwesend seien und dass im Rahmen des Forums ein Alumni-Netzwerk gegründet werde. Er hoffe, dass durch den intensiven Austausch der jungen Generation die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Republik Korea noch weiter gestärkt werde. In diesem Zusammenhang dankte Ko-Vorsitzender Kim Bundeskanzlerin Angela Merkel, die das Preisgeld des „Seoul-Friedenspreises“, der ihr im November 2016 verliehen wurde, dem Deutsch-Koreanischen Forum e.V. für die Intensivierung des Juniorforums gestiftet hat.

Koschyk ergänzte, dass die Teilnehmer des Juniorforums in den letzten Tagen u.a. bei Gesprächen mit der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe und den Staatsminister bei der Bundeskanzlerin Hendrik Hoppenstedt „tolle Eindrücke“ hinterlassen hätten und aufgezeigt haben „welche Felder beackert werden müssen, um eine gute Zukunft zu bauen“. Im Rahmen der Deutsch-Koreanischen Foren in Daejeon und in diesem Jahr in Berlin fand erstmals ein Einführungsseminar für alle deutschen und koreanischen Teilnehmer des Juniorforums statt.

Die Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe Katharina Landgraf MdB

Die Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe Katharina Landgraf MdB erklärte, es sei ihr eine große Freude alle Teilnehmer in Berling begrüßen zu können. Sie selbst stamme aus Leipzig in der ehemaligen DDR. Früher habe sie Berlin nicht so geliebt, doch dies habe sich mit dem Fall der Mauer vor 30 Jahren geändert. Gerade in Leipzig, in denen die „Montagsdemonstrationen“ ihren Anfang nahmen denke man in diesen Tagen oft an diese Zeit zurück. Sie selbst habe damals mit ihrer Familie und ihren Kindern an den Demonstrationen teilgenommen und es sei ein „Wunder“ gewesen, dass die Mauer schließlich friedlich gefallen und Deutschland wiedervereint wurde. Sie hoffe, dass solch ein Wunder auch in Korea passiert.

Gratulation für den Leiter der Hanns-Seidel Stiftung in Korea, Dr. Bernhard Seliger, zu seinem Geburtstag

Im Rahmen der Erföffnungsveranstaltung gratulierte Ko-Vorsitzender Hartmut Koschyk herzlich den anwesenden Leiter der Hanns-Seidel Stiftung in Korea, Dr. Bernhard Seliger, und alle Teilnehmer des Deutsch-Koreanischen Forums sangen für ihn „Zum Geburtstag viel Glück“. 

Auch der Dresdner Bürgermeister Dirk Hilbert und der Prof. Dr. Chung-Ho Choe, neben Dr. Theo Sommer Gündungsvorsitzender des Forums, nehmen am Deutsch-Koreanischen Forum teil

Gemeinsam mit Frau Soyeon Schröder-Kim und dem koreanischen Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums und Präsidenten der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft, Kim Young-Jin

Die Teilnehmer des Juniorforums im Gespräch mit den Teilnehmern des „Seniorforums“

Weiterführende Informationen zum Deutsch-Koreanischen Forum finden Sie hier.

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk-Grätz HP

Zum Abschied von Roland Grätz aus dem Amt des ifa-Generalsekretärs

Nach 13 Jahren scheidet Roland Grätz aus dem Amt ...

Weiterlesen
Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Chuseok 2021

Fröhliches koreanisches Chuseok-Fest!

즐거운 추석 명절, 넉넉하고 풍요로운...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.