International
Herzlichen Glückwunsch zu 20 Jahren ifa-Entsendeprogramm / Menschen.Verändern.Gesellschaften
10. September 2015
0

Das ifa-Entsendeprogramm feiert sein zwanzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lud das ifa Vertreter der deutschen Minderheiten, aktuelle und ehemalige Teilnehmer/-innen des Entsendeprogramms und Gäste aus Politik und Zivilgesellschaft zur feierlichen Jubiläumsveranstaltung nach Berlin.

Insbesondere wurde über die Bedeutung der Zivilgesellschaften gesprochen, die mit Unterstützung der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik in den Transformationsländern Ost- und Südosteuropas einen großen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben in Europa leisten können. Die Deutschen Minderheiten eignen sich aufgrund ihrer besonderen Kompetenz als Brückenbauer, ihrer Erfahrungen in beiden Kulturen, also sowohl der eigenen, Deutschen, als auch jener der heimatlichen Mehrheitsgesellschaft, ideal als Partner. Dieses Potenzial hat das ifa erkannt und handelt erfolgreich im Sinne der Völkerverständigung.

0910-Ifa2 (1024x503)

Hartmut Koschyk, Bundesbeauftragter für nationale Minderheiten und Aussiedlerfragen, Michael Reiffenstuel, Beauftragter für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik im Auswärtigen Amt, Prof. Dr. Alexander Thomas, Experte für interkulturelle Zusammenarbeit und die ehemalige ifa-Entsandte Dr. Ulrike Butmaloui diskutierten über das Potential des Entsendeprogramms und der Förderung deutscher Minderheiten in Mittel-, Ost- und Südosteuropa und den Staaten der GUS. Sie thematisierten die Chancen und den Bedarf für das Know-How aus der Förderung der deutschen Minderheiten nach Deutschland ebenso wie die Zusammenarbeit mit den Alumni des Programms.

Die aktuellen Entsandten stellten ihre Projekte vor und die Jubiläumsgäste nutzten die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

unnamed-2

Stafette der Freundschaft wird weitergereicht – Staatsminister Martin Dulig, stellv. Ministerpräsident des Freistaates Sachsen folgt Hartmut Koschyk als neuer Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums nach

Im Rahmen des 20. Deutsch-Koreanischen Forums und ...

Weiterlesen
1

Koschyk trifft südkoreanischen Wiedervereinigungsminister Kwon Young-se

Der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-koreanisch...

Weiterlesen
Bild-35

Dr. Theo Sommers Verdienste um die deutsch-koreanischen Beziehungen werden unvergessen bleiben!

Tief betroffen nehmen wir Abschied vom „Gründun...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.