International
Koschyk trifft ehemaligen slowakischen Staatspräsident Rudolf Schuster
29. Juni 2015
0
,

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB im Gedankenaustausch mit dem der Deutschen Minderheit angehörenden ehemalige Staatspräsidenten der Slowakei, Rudolf Schuster

Im Anschluss an seine Teilnahme am 20. Kultur- und Begegnungsfest der Karpatendeutschen in der Slowakei in Käsmark ist der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedler und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, mit dem ehemaligen Staatspräsident der Slowakei, Rudolf Schuster, zusammen getroffen.

Schuster, der der Deutschen Minderheit in der Slowakei angehört, war von 1999 bis 2004 der zweite Staatspräsident der Slowakischen Republik und hat entscheidend zur Integration des Landes in die EU und die NATO beigetragen. Koschyk traf Schuster in Kaschau/Kosice, wo Schuster lange Jahre Oberbürgermeister gewesen ist. Koschyk berichtete dem tief in seiner karpatendeutschen Herkunft verwurzelten Politiker über den erfolgreichen Verlauf des 20. Kultur- und Begegnungsfestes seiner karpatendeutschen Landsleute in Käsmark, worüber sich Schuster sehr erfreut zeigte.

Beide Politiker tauschten sich über die aktuelle politische Lage in der Region sowie in Europa aus, an der Präsident Schuster noch regen Anteil nimmt. Besonders der Bundesrepublik Deutschland fühlt sich Schuster nach wie vor verbunden. In wenigen Tagen bricht der über 80-jährige Staatsmann zu einer Expedition nach Spitzbergen auf, über die er wie über alle seine zahlreichen Reisen einen Foto-Band sowie einen Filmbeitrag für das slowakischen Fernsehen erstellen wird.

Rudolf Schuster arbeitet derzeit an der Herausgabe seiner Lebenserinnerungen, die sowohl in slowakischer, englischer und deutscher Sprache erscheinen sollen. Darin wird er auch über das Schicksal seiner Familie und seiner karpatendeutschen Landsleute in der Kriegs- und Nachkriegszeit berichten. Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk zeigte sich beeindruckt von der geistigen Frische, körperlichen Vitalität, sowie dem lebendigen Interesse Schusters am aktuellen Zeitgeschehen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Botschafterin

Koschyk gratuliert neuer Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Frau Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
200410_Logo_DK_Forum_Netzwerk

Florian Oßner MdB nennt in Plenardebatte zum Bundeshaushalt auch Förderung des Netzwerkes Junge Generation Deutschland-Korea

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages h...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.