International
Rede von Bundesbeauftragtem Koschyk bei der Konferenz „Strategien zur Gestaltung eines friedlichen Zusammenlebens“ in Astana
18. Oktober 2017
0

v.l.n.r.: Thomas Helm, Leiter des Auslandsbüros der KAS in Kasachstan, der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan, Rolf Mafael, Darkan Mynbai, Vizepräsident der Versammlung der Völker Kasachstans, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB und Roman Vassilenko, Vizeaußenminister Kasachstans und kasachischer Ko-Vorsitzender der bilateralen deutsch-kasachischen Regierungskommissionssitzungen

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten nimmt in Astana an der Konferenz „Strategien zur Gestaltung eines friedlichen Zusammenlebens“ teil die von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Versammlung des Volkes Kasachstans und der Stiftung des ersten Präsidenten der Republik Kasachstan organisiert wird. Die Veranstaltung findet in der Stiftung des ersten Präsidenten der Republik Kasachstan in Astana statt und sieht eine hochrangige Teilnehmerliste vor.

Vorstellung der Studie zur Lage der ethnischen Minderheiten in Kasachstan, die von mehreren kasachischen Universitäten im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung Kasachstan durchgeführt wurde

IMG_9923 Vorstellung der Studie

Im Rahmen der Konferenz wurde auch die Studie zur Lage der ethnischen Minderheiten in Kasachstan, die von mehreren kasachischen Universitäten im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung Kasachstan durchgeführt wurde, vorgestellt.

Thomas Helm, Leiter der KAS Kasachstan und Darkhan Mynbai, stv. Präsident der Assemblé der Völker Kasachstans unterzeichnen eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit in Fragen der Minderheitenpolitik und des interethnischen und Interreligiösen Zusammenlebens

Zur Eröffnungsansprache von Bundesbeauftragtem Koschyk bei der Konferenz „Strategien zur Gestaltung eines friedlichen Zusammenlebens“ gelangen Sie hier.

Neben der Konferenzeröffnung hält Bundesbeauftragter Koschyk einen Vortrag zum Thema „„Integration – ja! Assimilation – Nein! Die Minderheitenpolitik der Bundesregierung““.

Zum Vortrag von Bundesbeauftragtem Koschyk gelangen Sie hier.

Zum Internetauftritt der Konrad-Adenauer-Stiftung, Länderbüro Kasachstan, gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Botschafterin

Koschyk gratuliert neuer Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Frau Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
200410_Logo_DK_Forum_Netzwerk

Florian Oßner MdB nennt in Plenardebatte zum Bundeshaushalt auch Förderung des Netzwerkes Junge Generation Deutschland-Korea

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages h...

Weiterlesen
Bild Ossner

Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages bewilligt verstetigte finanzielle Fördermittel für das „Netzwerk Junge Generation Deutschland-Korea“!

Online-Event zur Vorstellung des Netzwerkes Junge ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.