International
Symposium „70 Jahre Vertreibung der Ungarndeutschen. Integration oder weitere Diskriminierung?“ in der ungarischen Stadt Wudersch / Budaörs
19. Januar 2016
0

Im Rahmen der staatlichen Gedenkfeier zur Erinnerung an die Vertreibung und Deportation der Ungarndeutschen in Wudersch / Budaörs in Ungarn veranstaltet die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, das Jakob Bleyer Heimatmuseum, der Stiftungslehrstuhl für Deutsche Geschichte und Kultur in Südost- und Mitteleuropa an der Universität Pécs/Fünfkirchen sowie die Konrad-Adenauer-Stiftung heute ein Gedenksymposium, in dessen Mittelpunkt sowohl die Vertreibung der Ungarndeutschen, als auch die Kollektivstrafe steht. Nicht nur Ungarn, sondern auch umliegende Länder stehen im Fokus der Vorträge. Thematisiert werden die Integration, der Umgang der Regierungen mit unterschiedlichen Nationalitäten und die generelle Lage der Deutschen in den einzelnen Regionen.

IMG_7155

Der Sitz der ungarndeutschen Selbstverwaltung in Wudersch/Budaörs sowie das Jakob-Bleyer-Heimatmuseum

Zugegen bei dem Symposium „70 Jahre Vertreibung der Ungarndeutschen. Integration oder weitere Diskriminierung?“ ist auch der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB.

Bundesbeauftragter Koschyk dankte der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, dem Jakob Bleyer Heimatmuseum, dem Stiftungslehrstuhl für Deutsche Geschichte und Kultur in Südost- und Mitteleuropa an der Universität Pécs/Fünfkirchen sowie der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung des Gedenksymposiums und erklärte, dass das unermessliche Leid dieser Millionen von Deutschen nicht in Vergessenheit geraten darf. „Denn nicht nur Zukunft braucht Erinnerung, auch Versöhnung braucht Erinnerung! Aus diesem Grund ist es von immenser Bedeutung, dass die Erinnerung mit Gedenkfeiern – wie der am heutigen Nachmittag – oder Veranstaltungen wie der Ihrigen, wachgehalten wird“, so Bundesbeauftragter Koschyk.

Zum Redebeitrag von Bundebeauftragten Koschyk gelangen Sie hier.

Weiterführende Informationen auf der Internetseite der Konrad-Adenauer-Stiftung finden Sie hier.

Zur Internetseite der  Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen gelangen Sie hier.

Zur Internetseite des Jakob Bleyer Heimatmuseums gelangen Sie hier.

IMG_7161

IMG_7157

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

2

CORONA-CHAOS IN NORDKOREA – Von Patient 0 auf 350 000 in nur 24 Stunden

von: MARC OLIVER RÜHLE veröffentlicht am 14.05....

Weiterlesen
Screenshot_20220420-124459_YouTube

Videogrußbotschaft von Hartmut Koschyk zum Abschluss des Mentoring-Programms 2021/2122 des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea

Das Mentoring-Programm 2021 des Netzwerks Junge Ge...

Weiterlesen
aaBrueckepost25_03no1 (1)

Nächste Hilfsaktion der „Humanitären Brücke Oberfranken – Transkarpatien“ steht bevor

Derzeit bereitet die Stiftung „Verbundenheit“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.