Für Deutschland
Koschyk: „Nukleartests Nordkkoreas nicht hinnehmbar!“
26. Mai 2009
0

Anlässlich des erfolgten zweiten Nukleartests Nordkoreas analysierte der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk, in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk sowie mit dem Nordbayerischen Kurier die Provokation der nordkoreanischen Führhrung. In seinem Interview führte MdB Koschyk, der Vorsitzender der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag ist, die Nukleartests auch auf die „ungeklärte innenpolitische Machtposition in Nordkorea“ zurück. Der einstimmige Beschluss des UN-Sicherheitsrates zeigt zudem, dass auch die VR China nicht länger bereit ist, die nukleare Provokation Nordkoreas hinzunehmen.

Zum Interview im Bayerischen Rundfunk gelangen Sie hier

Zum Interview in radioeins im rbb gelangen Sie hier

Zum Artikel im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier: nbk270520092

Nordkorea

Hartmut Koschyk im Gespräch mit Kim Yong-Nam, Vorsitzender des PrŠasidiums der Obersten Volksversammlung Nordkoreas

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Bonn, 15. Januar 1990
Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Bundesminister Hans Klein, gab Herrn Jürgen Liminski vom

Ausschreibung zum „Johnny“ Klein-Preis für die deutsch-tschechische Verständigung 2021

Als Journalist, Politiker und Diplomat, berichtete...

Weiterlesen
NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.