Für die Region
Chor Concordia Laineck besucht den Berliner Reichstag
12. Mai 2010
0

Concordia Laineck

Unter der Leitung von Frau Rotraut Maul besuchten 39 Mitglieder des Bayreuther Chors „Concordia Laineck“ die Bundeshauptstadt und nahmen während dieser Zeit auch an einem Informationsbesuch des Deutschen Bundestages in Berlin teil. Vermittelt wurde der Besuch vom Bayreuther Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk.

Während der Berlinfahrt besuchten die Chormitglieder alle touristischen Höhepunkte der Hauptstadt und konnten bei einer gemeinsamen Spreefahrt Berlin erleben. Ebenso standen ein Besuch des Bundeministeriums für Verteidigung und ein Besuch der Stadt Potsdam auf dem Programm.

Zu Beginn ihres Besuchs im Reichstagsgebäude wurden die Mitglieder des Chors „Concordia Laineck“ auf der Besuchertribüne des Plenarsaals über die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages informiert und konnten danach auf der Reichstagskuppel das beeindruckende Regierungsviertel und das Berliner Stadtpanorama auf sich wirken lassen.

Im Anschluss begrüßte PSt Koschyk die Gäste im Vorstandssaal der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der sich unmittelbar unter der Reichstagskuppel auf der sogenannten Fraktionsebene befindet. In einem intensiven Gespräch erläuterte MdB Koschyk den Chormitgliedern seine Arbeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Dabei veranschaulichte MdB Koschyk am Beispiel des Ausbaus der Bundesautobahn A 9, aber auch am Beispiel seiner zahlreichen Bürgersprechstunden seine politische Arbeit für den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim. Ebenso erklärte MdB Koschyk ausführlich seine Aufgaben als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen. Aktuell schilderte er dabei die am Wochenende in Brüssel beschlossenen Maßnahmen zum Schutz der Eurozone. PSt Koschyk betonte, dass eine weitere Eskalation der Lage nicht nur die Zahlungsfähigkeit einzelner EU-Mitgliedstaaten gefährden, sondern eine ernste Gefahr für die Finanzstabilität der gesamten Währungsunion mit gravierenden Auswirkungen auf die europäische und die Weltwirtschaft nach sich ziehen würde. Insgesamt muss es das Ziel sein, die Eurozone zu stabilisieren und zu reformieren. Dabei müssten auch strengere und wirksame Sanktionen für Staaten ins Auge gefasst werden, die den Wachstums- und Stabilitätspakt nicht einhalten, so Koschyk. Hierzu müsse in letzter Konsequenz auch das geordnete Ausscheiden von Mitgliedsstaaten der Eurozone aus der gemeinsamen Währung bis hin zur geordneten Staateninsolvenz gehören.

PSt Hartmut Koschyk gemeinsam mit Rotraut Maul

Rotraut Maul: „Der Berlinbesuch war für uns alle tief beeindruckend. Alle Mitglieder des Chors „Concordia Laineck“ waren begeistert von der Berlinfahrt! Besonders möchte ich PSt Koschyk dafür danken, dass er uns bei der Vorbereitung der Reise sehr unterstützte und auf seine Vermittlung hin den Reichstag besuchen konnten. Dies war zweifellos der Höhepunkt unserer Berlinreise. Es hat uns alle sehr gefreut, dass sich PSt Koschyk für uns die Zeit genommen hat, um unsere Berlinfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.