Für die Region
Koschyk: Viel Dynamik auf dem regionalen Arbeitsmarkt
30. September 2015
0

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat September 2015 bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

„Laut Sebastian Peine, Chef der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof, prägte der Start ins neue Ausbildungsjahr die Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Bayreuth-Hof. Nach dem üblichen Anstieg der Arbeitslosenzahlen in den Ferienmonaten waren wieder weniger Arbeitslose zu verzeichnen. Die meisten jungen Menschen starteten nach kurzer Übergangszeit in Anschlussbeschäftigungen oder schulische Ausbildungen. Auch viele Personen aus erzieherischen Berufsfeldern konnten in diesem Zusammenhang vermehrt ihre Arbeitslosigkeit beenden. Im Agenturbezirk Bayreuth-Hof waren im September 143 Menschen weniger arbeitslos gemeldet, als im August und 794 weniger als vor einem Jahr. Dabei profitierten die jungen Menschen bis 25 Jahre gleichermaßen von der positiven Entwicklung wie die Älteren über 50 Jahre. In beiden Altersgruppen waren jeweils 7,7 Prozent weniger Personen von Arbeitslosigkeit betroffen als im Vorjahresmonat. Insgesamt gab es rund 14 Prozent mehr Arbeitsaufnahmen als ein Jahr zuvor.

Die Zahl der Arbeitslosen entwickelte sich in der Stadt und im Landkreis Bayreuth dem Trend im Agenturbezirk entsprechend und ging leicht zurück. Im Stadtgebiet Bayreuth waren im September 2.161 Bayreuther von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote betrug 5,7 Prozent und lag damit 0,3 Prozentpunkte unter dem September-Wert von 2014. Im Landkreis Bayreuth waren im September 1.860 Bayreuther von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote betrug 3,1 Prozent und lag damit wie in der Stadt Bayreuth 0,3 Prozentpunkte unter dem September-Wert von 2014.

Seit Jahresbeginn wurden dem Arbeitgeber-Service von Unternehmen und Verwaltungen aus Stadt und Landkreis Bayreuth mehr als 3.900 offene Stellen gemeldet, fast 25 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gesucht wurde quer durch alle Branchen, sowohl direkt als auch über Personaldienstleister. Die neuesten Zahlen zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung mit Stand März 2015 beliefen sich in der Stadt Bayreuth auf 44.445. Gegenüber dem Vorjahresquartal war das eine Zunahme um 580 oder 1,3%. Im Landkreis Bayreuth waren 22.382 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, 211 oder 1,0% mehr als zum Stichtag des Vorjahresquartals.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im September mit der üblichen Herbstbelebung nach der Sommerpause deutlich zurückgegangen. Sie fiel um 88.000 auf 2,708 Millionen, wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Das ist die geringste Erwerbslosenzahl seit fast 24 Jahren. Im Vergleich zum September vorigen Jahres waren 100.000 Menschen weniger auf Arbeitssuche. Die Arbeitslosenquote betrug 6,2 Prozent. Insgesamt hat die günstige Entwicklung am Arbeitsmarkt auch in unserer Region angehalten und ich bin zuversichtlich, dass auch in unserer Region die Arbeitslosenquote weiter sinken wird. Für die unionsgeführte Bundesregierung hat die Fortsetzung der erfolgreichen Politik für Arbeit der zurückliegenden Jahre auch weiterhin oberste Priorität!“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen
201018 Hedwigsandacht (3)

Brückenbauerin und Europas Heilige / Goldkronach gedenkt der Heiligen Hedwig von Schlesien

Sie war Grenzgängerin, Integrationsfigur und gilt...

Weiterlesen
201006 AvH-Rose BT (3)

Humboldt-Rose für Humboldt-Schule/ Die Realschule widmet dem Naturforscher und Universalgelehrten ein ganzes Rosenbeet

Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk, Oberbür...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.