Allgemein Für Deutschland
Beratungen mit Vertretern der Konferenz der Aussiedlerseelsorge (KASS) in der Evangelischen Kirche in Deutschland
10. Juni 2014
0
, ,

Am 5. Juni traf sich der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten mit der Leitung der Konferenz der Aussiedlerseelsorge (KASS) in der Evangelischen Kirche in Deutschland zu einem Informationsaustausch. Der Bundesbeauftragte informierte dabei unter anderem über die Folgen der Änderung des Gesetzes über die Angelegenheiten der Vertriebenen und Flüchtlinge im letzten Jahr und brachte seine Absicht zum Ausdruck, die Sitzung zur Neukonstituierung des Spätaussiedlerbeirates baldmöglichst einzuberufen.

0606-Treffen KAS EKD China-I

v.l.: Diakon Reinhard Schott, kommissarischer Vorsitzender der Konferenz der Aussiedlerseelsorge (KASS) in der Evangelischen Kirche in Deutschland, Kirchenpräsident i.R, Helge Klassohn, Beauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für die Spätaussiedler und Heimatvertriebenen, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, Pfarrer Edgar L. Born, Aussiedlerbeauftragter der Ev. Kirche von Westfalen im Institut für Kirche und Gesellschaft

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

collage kesmark

„Die Lustigen Oberfranken“ reisen mit dem Kulturprojekt „Lieder der Heimat“ der Stiftung Verbundenheit zu den Karpatendeutschen in die Slowakei

In der kommenden Woche begeben sich „Die Lustige...

Weiterlesen
Das Professorenehepaar Döhring

Gelungenes Bayreuther Kulturgespräch im Steingraeberpalais

Lieder ohne Worte und Vorträge mit präzisen Wort...

Weiterlesen
4er mit (83)

Koschyk trifft Dr. Markus Ehm, den Leiter des Regionalbüros der Hanns-Seidel-Stiftung in Prag

Der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Ve...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert