Allgemein Für die Region
Die ersten 108 Tage für Anna Karl als Teilnehmerin des Parlamentarischen Patenschafts-Programmes des Deutschen Bundestages in den USA.
22. November 2011
0
, ,

CIMG1642 Foto: Anna Karl am Timessquare in Manhattan

Anna Karl, Industriekauffrau aus Oberhaid im Landkreis Bamberg, gehört zu den wenigen Auszubildenden, die ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programmes (PPP) des Deutschen Bundestages erworben haben. Dies ermöglicht ihr, ein Jahr in den Vereinigten Staaten zu verbringen, um Sprachkenntnisse zu verbessern, Auslandserfahrungen zu sammeln und ihren persönlichen Horizont zu erweitern. Ihr Pate ist der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk.

Nach dreieinhalb Monaten gibt sie einen Zwischenbericht über ihren Aufenthalt in den USA:

In den ersten Tagen war sie gemeinsam mit anderen Teilnehmern des Parlamentarischen Patenschafts-Programmes in Manhattan, New York City und nahm an einem Orientation Seminar teil. Es blieb sogar ein wenig Zeit, um den „Big Apple“ genauer zu erkunden. Besonders beeindruckt war sie vom „Rockefeller Center“, dem „Broadway“ und vom „Timessquare“.

Nach ihrem Aufenthalt in New York City ging es für sie und eine Gruppe von sechs Teilnehmern für fünf Nächte nach Sterling, Illinois, neunzig Minuten von Chicago entfernt. In Gastfamilien untergebracht, kam sie zum ersten Mal in Kontakt mit der amerikanischen Lebensweise. Anna stellte fest, dass die meisten Amerikaner sehr gläubig sind und regelmäßig sonntags in die Kirche gehen. Häufig werden die Kirchgänge mit „bible study“ verbunden, bei denen man über Bibeltexte diskutiert.

Zudem sind die Kirchen in zahlreichen sozialen Projekten tätig, bei denen viel ehrenamtliches Engagement gefragt ist. In Sterling z. B. gab es eine Suppenküche für Arme, Arbeitslose und Kinder. Ihre Gastgeberin half den Bedürftigen fast jeden Tag.

Anna berichtet, dass die kirchlichen Feste in Amerika anders sind als die in Deutschland. Statt Kirchweihfesten gibt es in den USA so genannte „fairs“, bei denen Rinder, Schafe oder Pferde verglichen werden. Außerdem kann man Lebensmittel und Farmsachen kaufen. Die „fairs“ sind den Jahrmärkte bei uns in Deutschland ähnlich.

CIMG1656 Foto: „Rodeo“

Weitere Attraktionen, die Anna in Sterling kennenlernen durfte, waren Demolition Derby und Rodeo. Vor jeder Veranstaltung wird die amerikanische Nationalhymne gesungen.

CIMG1678 Foto: „Demolition Derby“ bei den „fairs“, den amerikanischen  Jahrmärkten

Am 11. August 2011 traf Anna Karl zum ersten Mal ihre richtige Gastfamilie aus Missouri, bestehend aus Wayne, Jean und den beiden Gastbrüdern Eric und Max. Anna versteht sich hervorragend mit ihrer neuen Gastfamilie, sogar mit den Großeltern, Tanten, Onkeln und Cousinen. Sie haben alle eine Menge Spaß und reden viel miteinander.

Sie fühlt sich auch in ihrer neuen Unterkunft sehr wohl, es ist ein Haus mit einem großen Grundstück am Highway, ungefähr sieben Meilen vom Trenton, Missouri, entfernt. Früher war das Haus eine Kirche, die vor wenigen Jahren zum Wohnhaus umgebaut wurde. Seit dem 22. August 2011 besucht sie das North Central Missouri College, wo sie die Kurse „Accounting“, „Business Communication“, „Principles of Management“ und Englisch belegt. Sie hat 12 Stunde pro Woche Unterricht. Zu den Stunden am College bekommt sie Hausaufgaben, die benotet werden. College ist sehr zeitaufwändig, doch sie genießt es Tag für Tag, dass sie mit Gleichaltrigen in Kontakt treten und sich austauschen kann. In Annas Klasse sind zwischen 12 und 24 Studenten, also bestehen ziemlich kleine und persönliche Klassen. Das Verhältnis zu den Lehrern ist im Vergleich zu den deutschen Lehrern wesentlich entspannter. Anna ist mit ihrer Lehrerin sogar zu den „American Royals“, einer Vieh-, Pferde- und Rodeo- Show nach Kansas City gefahren.

Anna freut sich auf den 24. November 2011; an diesem Tag wird in Amerika „Thanks Giving“ gefeiert.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.