Allgemein Für die Region
Hartmut Koschyk fordert Telekom zur DSL-Versorgung von Weidensees auf.
23. November 2009
0

Der Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk MdB hat sich in die Bemühungen der Verwaltungsgemeinschaft Betzenstein, eine DSL-Versorgung für Weidensees zu ermöglichen, eingeschaltet.

Hartmut Koschyk beruft sich auf ein Angebot der Deutschen Telekom Netzproduktion GmbH vom Oktober 2008 und fordert die Telekom auf, dieses Angebot auch weiter aufrecht zu erhalten.

Der Betzensteiner Bürgermeister Claus Meyer hatte Hartmut Koschyk MdB dahingehend informiert, dass sich die Deutsche Telekom an das Angebot nicht mehr gebunden fühlt und eine DSL-Versorgung des Ortsteils Weidensees nicht ermöglichen könne.

„Eine DSL-Versorgung von Weidensees über Funkverbindung vom Fernsehturm Riegelstein über den Anbieter Vodafone ist im Gegensetz zum Ortsteil Spies für Weidensees nicht möglich“, erklärt Hartmut Koschyk. Deshalb sei die Gemeinde auf die Telekom angewiesen.

In Koschyks Schreiben an die Telekom heißt es u. a. wörtlich: „Die DSL-Versorgung ist auch für den ländlichen Raum unverzichtbar. Diese Grundversorgung sollte auch die Deutsche Telekom sicherstellen. Ich halte deshalb die Vorgehensweise der Deutschen Telekom für nicht nachvollziehbar.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen
210331_Humboldt_Kunst

Herzliche Einladung zur Digitalen Vortragsveranstaltung: „Alexander von Humboldt und die Kunst“

„Alexander von Humboldt und die Kunst des 19 Jah...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.