Allgemein
Jetzt den bedrängten und Not leidenden Menschen in der Ukraine helfen
3. März 2022
0

Transkarpatien ist eine historische Region im äußersten Südwesten der Ukraine, die an Rumänien, Ungarn, die Slowakei und Polen grenzt. Aus diesem Grund, wie auch aufgrund der bislang vergleichsweise stabilen Sicherheitslage, hat sich die Region, insbesondere die Hauptstadt Uschhorod, zum Rückzugspunkt für Kriegsflüchtlinge, aber auch zum Durchgangspunkt des Flüchtlingsstroms in die benachbarte Slowakei entwickelt. Die Stadt Uschhorod liegt unmittelbar an der ukrainisch-slowakischen Grenze.

Karte von Oblast Transkarpatien

Die Region ist traditionell europäisch geprägt und beheimatet zahlreicher Minderheiten, zu denen auch die „Schönbornfranken“ gehören. Hierbei handelt es sich um ukrainische Bürger deutscher Abstammung, deren Vorfahren ab ca. 1730 aus Mainfranken in diese Region eingewandert sind. Den „Schönbornfranken“ ist es zu verdanken, dass sich seit der Unabhängigkeit der Ukraine intensive zwischenmenschliche Bindungen zwischen dem Oblast Transkarpatien und dem Regierungsbezirk Oberfranken entwickelt haben. So hat zeitweise auch eine offizielle Partnerschaft zwischen beiden Bezirken bestanden.

Mehr Informationen zu den Schönbornfranken [hier]

Angesichts der dramatischen humanitären Lage der Kriegsflüchtlinge in der Ukraine hat die in Bayreuth ansässige Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland das Projekt „Humanitäre Brücke Oberfranken-Transkarpatien“ gestartet, welches zwei Hilfsangebote umfassen wird:

Zum einen soll den Kriegsflüchtlingen durch die Spende dringend benötigter Hilfsgüter geholfen werden, wobei mit verschiedenen Partnern vor Ort zusammengearbeitet wird, um sich bei der Sammlung und dem Transport von Hilfsgütern streng an dem konkret übermittelten Bedarf zu orientieren und eine zielgerichtete Verteilung zu garantieren.

Zum anderen soll für Angehörigen der deutschen Minderheit in der Ukraine, die aus den besonders vom Krieg betroffenen Gebieten fliehen müssen, eine humanitäre Anlaufstelle in Uschhorod eingerichtet werden, in der humanitäre Hilfe und Beratung für eine Aufnahme in Deutschland angeboten wird. Diese Einrichtung wird die Stiftung Verbundenheit in enger Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) in der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten betreiben.

An der „Humanitären Brücke Oberfranken – Transkarpatien“ beteiligt sich auch die Katholische Landvolkbewegung im Erzbistum Bamberg, der Verein „Hilfe in Not“ Bamberg sowie der Zamirchor Bayreuth. Die Katholische Landvolkbewegung ist seit der Unabhängigkeit der Ukraine in Transkarpatien für die Gemeinden der verbliebenen „Schönbornfranken“ rund um die Stadt Mukatschewo engagiert, wohin auch der Verein „Hilfe in Not“ aus Bamberg bereits umfangreiche humanitäre Hilfe geleistet hat. Der Bayreuther Zamichor wiederum pflegt kulturelle Beziehungen nach Lemberg/Lviv, wo er mit dem dortigen Symphonie-Orchester der Philharmonie in Lemberg/Lviv bereits ein gemeinsames Konzert gegeben hat.

In Transkarpatien verfügen die an der „Humanitären Brücke“ beteiligten Organisationen über bewährte und vertrauensvolle Ansprechpartner. Hierbei handelt es sich um die Journalistin Lene Dej, die Korrespondentin der Abteilung für nationale Minderheiten des Ukrainischen Fernsehens im Studio Uschhorod ist und sich bereits seit langem für die Beziehungen zwischen Transkarpatien und Oberfranken engagiert. Im Gebiet Mukatschewo ist der aus Deutschland stammenden Pfarrer Josef Trunk als Seelsorger sowie im karitativen Bereich tätig, der bereits umfangreiche Unterbringungsmöglichkeiten für Kriegsflüchtlinge geschaffen hat. In Mukatschewo selbst ist die zum Vorstand des Rates der Deutschen in der Ukraine gehörende Julia Tayps als Kommunalpolitikerin aktiv. Dieses Netzwerk von Personen und Organisationen vor Ort garantiert eine ordnungsgemäße Verteilung der gesammelten Hilfsgüter in der Region.

Ein erster Hilfstransport ist mit Unterstützung der Speditionsfirma der Gebrüder Maisel aus Ottmansreuth/Creußen in naher Zukunft geplant. Hierfür werden noch dringend folgende Hilfsgüter gebraucht. Informationen zur Spendenannahme (Abgabeort, Uhrzeit) schreiben Sie bitte an ukraine@stiftung-verbundenheit.de.

Der Zamirchor Bayreuth unter der Leitung von Barbara Baier lädt zur Unterstützung der geplanten Hilfsmaßnahmen in Transkarpatien am Freitag, den 11. März um 19.00 Uhr zu einem Benefiz-Konzert in der Bayreuther Schlosskirche ein, die Pfarrer Dr. Christian Steger spontan den Initiatoren der „Humanitären Brücke“ zur Verfügung gestellt hat.

Auch die deutschsprachigen Gemeinschaften in Argentinien, für welche die Stiftung Verbundenheit von Bayreuth und Berlin aus tätig ist, beteiligten sich an der „Humanitären Brücke Oberfranken Transkarpatien“. So stammt das Logo der „Humanitären Brücke“ aus der Feder der Designerin Martina Tortorelli aus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, wo sie ehrenamtlich im Projekt #JungesNetzwerk der Stiftung Verbundenheit tätig ist.

Für weitere Rückfragen zu dem Hilfsprojekt steht der Geschäftsführer der Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland, Sebastian Machnitzke per E-Mail unter ukraine@stiftung-verbundenheit.de zur Verfügung.

Nachfolgend die Spendenkonten und die Kontaktdaten der beteiligten Organisationen:

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland
An der Feuerwache 19
95445 Bayreuth
www.stiftung-verbundenheit.de

VR-Bank Bayreuth-Hof
IBAN: DE33 7806 0896 0006 0214 50
BIC: GENODEF1HO1

Sparkasse Bayreuth
IBAN: DE31 7735 0110 0038 1102 35
BIC: BYLADEM1SBT
Stichwort: Hilfe für die Ukraine

Katholische Landvolkbewegung Bamberg
Jakobsplatz 8
96049 Bamberg
Tel.: +49 (0) 9 51 / 502-3800
E-Mail: klb@erzbistum-bamberg.de
www.klb-bamberg.de

LIGA Bank Bamberg
Kath. Landvolkbewegung Bamberg – Ukraine
IBAN: DE47 7509 0300 0209 0790 92

Hilfe in Not e. V. Bamberg
Tiergartenstr. 11
96123 Pödeldorf
Tel.: +49 (0) 9505/8693
Fax: 09505/80191
E-Mail: Dietmar.Dworazik@web.de

Hilfe in Not. e.V. Bamberg
DE 64 7705 0000 0578 3006 00

About author

Sebastian Machnitzke

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

screen2

Schönbornfranken in Transkarpatien – Ein Film von Lene Dej

Ein Film der ukrainischen TV-Journalistin und enge...

Weiterlesen
DSC_1630-min

Schlesien Journal: Bericht zum Auftritt der „Lustigen Oberfranken“ beim Kulturfestival in Breslau

Am Samstag, dem 10.09.2022, fand in der Breslauer ...

Weiterlesen
screen5

Die Schönbornfranken in Transkarpatien – Vortrag und Filmvorführung

Stiftungsvorstandsvorsitzender Prof. Dr. Oliver Ju...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.