Allgemein Für die Region
Koschyk fordert finanziellen Beitrag der Bahn
18. November 2009
0

Auf Bitten des Ersten Bürgermeisters der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Hans Wittauer, hat sich der Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk MdB an die Deutsche Bahn AG gewandt und diese zu einer Kostenbeteiligung bei den Brückensanierungsmaßnahmen auf der Bahnstrecke Bayreuth – Weiden aufgefordert.

Hintergrund von Koschyks Forderung ist die Ankündigung der Deutschen Bahn, sich an den Kosten der dringend notwendigen Brückensanierung bei Neunkirchen und in Stockau nicht zu beteiligen. Da die Straßenbaulast bei den Kommunen liegt, müsste somit die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg die Sanierungen aus dem eigenen Haushalt bezahlen.

Hartmut Koschyk vermutet, dass die Deutsche Bahn durch eine geplante Gleiskörperabsenkung an den Brücken eine Umgehung des Eisenbahnkreuzungsgesetzes anstrebt.

„Nach meiner Auffassung hat die Deutsche Bahn AG sich nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz an den Kosten zu beteiligen. Es ist selbstverständlich, dass ich den Ersten Bürgermeister Wittauer bei seinen Bemühungen unterstütze, eine Kostenbeteiligung der Bahn zu erreichen!“ so Hartmut Koschyk.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.