Allgemein International
Koschyk reist nach Kasachstan
2. Februar 2015
0

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, reist vom 1. bis 3. Februar 2015 in die kasachische Hauptstadt Astana zu politischen Gesprächen mit Vertretern von Präsidialverwaltung, Regierung und Parlament. Er wird dabei begleitet vom ersten Bundestagsabgeordneten russlanddeutscher Herkunft, dem aus Kasachstan stammenden und heute im Kreis Lippe verwurzelten Heinrich Zertik.

Ziel des Besuches ist die Fortsetzung des auf der jüngsten Deutsch-Kasachischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der deutschen Minderheit der Republik Kasachstan im November 2014 vereinbarten Dialogs über eine Zusammenarbeit beider Länder auf dem Gebiet der Berufsausbildung, in die neben der deutschen Minderheit in Kasachstan auch die heute in der Bundesrepublik Deutschland lebenden, aus Kasachstan stammenden Deutschen aktiv einbezogen werden sollen. Deren Potenzial von rund 1 Million Menschen gilt es in der Zukunft verstärkt zu nutzen, um aufgrund dieser Quantität zu mehr Qualität in der Zusammenarbeit zu gelangen.

Koschyks Besuchsprogramm in der kasachischen Hauptstadt sieht Gespräche in den Ministerien für Äußere Angelegenheiten, für Investitionen und Entwicklung und für Kultur und Sport sowie im Parlament und der Präsidialverwaltung vor. Bundesbeauftragter Koschyk und Bundestagsabgeordneter Zertik werden auch mit der Selbstorganisation der deutschen Minderheit in Astana zu einem Informations- und Meinungsaustausch zusammentreffen. Die deutsche Minderheit genießt in Kasachstan hohes Ansehen und ist auch in hohen politischen Funktionen vertreten; im Rahmen ihres Arbeitsprogramms werden die beiden deutschen Politiker so auch mit dem stellvertretenden Minister für Investitionen und Entwicklung Albert Rau und mit dem Parlamentsabgeordneten Jegor Kappel zusammentreffen, die beide der deutschen Minderheit in Kasachstan angehören. Auch werden Koschyk und Zertik mit den Berater des kasachischen Präsidenten und früheren Botschafter der Republik Kasachstan in Deutschland a.D., Dr. Nurlan Onzhanov und dem Vize-Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kasachstan, Dr. Alexej Volkov, zusammentreffen.

Nach Angaben der Volkszählung des Jahres 2012 leben etwa noch 180.000 ethnische Deutsche in der Republik Kasachstan, besonders viele von ihnen in Gebieten Nord- und Ostkasachstans. In der Bundesrepublik Deutschland leben heute etwa 800.000 Deutsche, die aus Kasachstan nach Deutschland übergesiedelt sind.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.