Allgemein Für die Region
Millioneninvestitionen für Universität Bayreuth / Richtfest für 8,2 Millionen Euro teures Labor- und Forschungsgebäude der Polymerforschung
4. August 2011
0
, ,

Uni Richtfest

Polymerforschung auf 1100 Quadratmetern: Für den Neubau eines Labor- und Forschungsgebäudes konnte die Universität am Donnerstag Richtfest feiern.

Bayreuth – Innerhalb der kommenden acht Jahre will die Bayerische Staatsregierung insgesamt 72 Millionen Euro in den Ausbau der Universität Bayreuth investieren. Das hat der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann am Donnerstag beim Richtfest für das neue Labor- und Forschungsgebäude angekündigt. Damit zeige die Staatsregierung, welch hohen Stellenwert Investitionen in die Bildung und in den Universitätsstandort Bayreuth haben.

Das neue Labor- und Forschungsgebäude, das den Namen „Polymer Nanostructures“ trägt, schlägt dabei mit 8,2 Millionen Euro zu Buche. Der Neubau hat eine Nutzfläche von 1100 Quadratmetern, in ihm sollen Lehrstühle, Institute, Fakultäten und Diszipline nicht getrennt, sondern fächerübergreifende Forschungsbereiche und gemeinsam geführte, sogenannte „key laboratories“ bilden. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit sei gerade im Bereich der Polymerforschung von herausragender Bedeutung, so Universitätspräsident Rüdiger Bormann. Mit der Einweihung des Neubaus rechnet der Präsident für Ende 2012.

Uni Richtfest 2

Die Bedeutung der Universität Bayreuth spiegelt auch die Zahl hochkarätiger Gäste beim Richtfest für das neue Labor- und Forschungsgebäude wider (von links): der frühere Staatsminister Simon Nüssel, Regierungspräsident Wilhelm Wenning, Innenminister Joachim Herrmann, Universitätspräsident Rüdiger Bormann, der Parlamentarische Staatssekretär Hartmut Koschyk, Landtagsabgeordneter Walter Nadler, Oberbürgermeister Michael Hohl und Marion Resch-Heckel vom Staatlichen Bauamt.

Als weitere Investitionen für die kommenden Jahre kündigte Innenminister Herrmann den 18 Millionen Euro teuren Erweiterungsbau für die rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und den Neubau eines weiteren Labor- und Praktikumsgebäudes an. Vor kurzem sei auch der Planungsauftrag für die Erweiterung der Mensa mit Kosten von rund vier Millionen Euro erteilt worden. Schließlich sollen im Rahmen des Konjunkturpaketes II weitere sieben Millionen Euro in verschiedene Baumaßnahmen auf dem Campus investiert werden. Dazu gehören unter anderem die Schaffung studentischer Arbeitsgruppenräume sowie die bereits fertiggestellte Kinderkrippe auf dem Campus, die vor allem dazu beitragen soll, die Studienbedingungen für junge Eltern zu verbessern. Notwendig sei dies alles vor allem deshalb, weil die Universität Bayreuth mit heute rund 10000 Studenten doppelt so viele Studierende hat, wie ursprünglich als Ausbauziel geplant.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.