Allgemein Für die Region
Neuwahlen des Bezirksvorstandes der Jungen Union Oberfranken in Pegnitz
19. Juli 2009
0
,

gesamtblick_internet

Auf Einladung des Bezirksverbandes der Jungen Union Oberfranken besuchte Hartmut Koschyk MdB die Bezirksdelegiertenversammlung der JU Oberfranken in der Christian-Sammet-Halle in Pegnitz.

In seinem Grußwort nutzte Hartmut Koschyk MdB die Gelegenheit, um sich bei den anwesenden Delegierten für die Unterstützung der Jungen Union in den zurückliegenden Wahlkämpfen zu bedanken. „Ohne die Junge Union wären wir nur halb so schlagkräftig,“ machte Koschyk deutlich.

koschyk_rede_internet

Aber auch der Bundestagswahlkampf war Thema seines Grußwortes. So appelierte Koschyk an die Delegierten auch im eingeläuteten Bundestagswahlkampf wieder mit anzupacken. Koschyk forderte: „71 Tage, in denen wir gemeinsam zum Wohle unserer Heimat nutzen müssen, damit Deutschland nach dem 27. September 2009 wieder von einer CDU/CSU-FDP-Regierung in die richtige Richtung geführt werden kann.“

Zum Abschluss macht Koschyk noch einmal deutlich, dass gerade durch die neuen Formen des Web 2.0 die Chance der Jungen Union mehr denn je da ist, sich im Wahlkampf einzubringen.

vorstand_internet

Der neu gewählte Bezirksvorstand der Jungen Union Oberfranken mit ihrer wiedergewählten Vorsitzenden Kathrin Gwosdek (4. von links) und der Staatssekretärin Melanie Huml (3. von links).

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

20230202_Paragraph96_SudZ-1-c1e86e50f806a10gd3cfd4e5a6911379@2x

Drohende Kürzung des Vertriebenen-Etats – Sudetendeutscher Rat mit Resolution

Der Sudetendeutsche Rat hat in Form einer Resoluti...

Weiterlesen
1er-mit-7-1212

Klausurtagung der Stiftung Verbundenheit: Wichtige Weichenstellungen für die Zukunft gestellt

Am vergangenen Wochenende fand in Bayreuth die Kla...

Weiterlesen
1er Collagen (6)

Transport dringend benötigter Generatoren und Ausrüstung an die Deutsche Minderheit in der Ukraine

Am 21. Januar 2022 machte sich ein weiterer von de...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.