Allgemein Für die Region
Sanfter Tourismus am Eldorado-Felsen / Neuer zentraler Anlaufpunkt für Klettersportler in der Fränkischen Schweiz
3. September 2011
0
,

Obertrubach 2

1000 Felsen, 12000 Routen und 180 Kilometer Kletterstrecke: Die Fränkische Schweiz und ihre benachbarten Regionen sind wichtige Anziehungspunkte für Sportkletterer aus dem In- und Ausland. Mit dem neuen Kletter-Info-Zentrum in Obertrubach (Landkreis Forchheim) haben alle aktiven Kletterer, aber auch Interessierte und deren Familien einen neuen Anlaufpunkt.

Obertrubach 4

„Das Infozentrum ist die einzige touristische Infrastrukturmaßnahme, die aus Mitteln des zweiten Konjunkturpakets in ganz Oberfranken bewilligt wurde“, sagte Thomas Engel von der Regierung von Oberfranken bei der Einweihung am Wochenende. Bürgermeister Willi Müller nannte das Trubachtal den Mittelpunkt des Klettersports in der gesamten Fränkischen Schweiz. Das Kletterzentrum sei genau der richtige Weg, um den sanften Tourismus in der Fränkischen Schweiz zu etablieren, so der Parlamentarische Finanzstaatssekretär und Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Bayreuth/Forchheim Hartmut Koschyk.

Obertrubach 5

Der Politiker bezeichnete es als überaus wichtig für die Zukunft, verstärkt die Zielgruppe der Familien anzusprechen und auf „Tourismus im Einklang mit der Natur“ zu setzen. Grundsätzlich gehe es bei allen derartigen Projekten um einen vitalen ländlichen Raum, sagte Anton Hepple, Leiter des Amtes für ländliche Entwicklung in Oberfranken. Dazu gehöre die Steigerung der Wertschöpfung genauso, wie verbesserte und neue Angebote an Urlauber, Sportler und Naherholungssuchende.

Obertrubach 3

Kletterexperte Sven König hatte für das Zentrum zusammen mit dem Büro Landimpuls aus Regenstauf sechs großformative Informationstafeln mit Texten und Bildern entworfen, die den Betrachter mitnehmen auf die Touren vom Staffelberg im Landkreis Lichtenfels ganz im Norden quer durch die Fränkische Schweiz bis nach Kastl im Lauterachtal im Süden. Ausführlich beschrieben werden dabei die Routen mit Informationen über die jeweiligen Felsen und die verschiedensten Klettertechniken.

Obertrubach 6

In erster Linie Kinder und Jugendliche sollen an dem Info-Punkt mit verschiedenen Probierstationen angesprochen werden. Dazu gibt es eine riesige, sechs Meter hohe Seilpyramide, eine sogenannte Boulderwand, also ein kleiner künstlicher Felsen, und einen Balancierlauf. Zum Infozentrum gehören außerdem ein kleiner Juragarten, der die typische Vegetation des Felsens aufzeigt, der ansprechend gestaltete Bachlauf der vorüberfließenden Trubach und der nahegelegene Kneipp-Pfad. Mehrere Ruhebänke laden zur Rast ein, auf den großzügigen Wiesenflächen können Kinder nach Herzenslust herumtollen. Gleich nebenan thront der in Kletterkreisen bekannte „Eldorado“-Felsen, der selbst für versierte Könner wegen seiner starken Überhänge eine echte Herausforderung ist.

Obertrubach 7

Das Kletter-Info-Zentrum Fränkische Schweiz geht auf eine Initiative des Wirtschaftsbandes A9/Fränkische Schweiz, eines Zusammenschlusses von 18 Kommunen der Landkreise Bayreuth und Forchheim entlang der Bundesautobahn A9, zurück. Drei Jahre lang wurde geplant und ein Jahr lang gebaut. Die Kosten für das Zentrum bezifferte Bürgermeister Müller auf 320000 Euro, rund die Hälfte stammt aus Fördertöpfen, darunter auch europäische Leader-Mittel. Die andere Hälfte stammt vom Landkreis, und der Gemeinde, sowie aus einem Zuschuss der Forchheimer Sparkasse.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen
4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.