Allgemein
USA-Stipendium für Goldkronacher Schüler / Staatssekretär Koschyk nominierte Gymnasiasten für Parlamentarisches Partnerschaftsprogramm
5. Februar 2011
0
, ,

Koschyk Jan-Luca Möhrlein 1

Der 15-jährige Gymnasiast Jan-Luca Möhrlein aus Goldkronach ist vom Parlamentarischen Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk für ein einjähriges USA-Stipendium nominiert worden.

Bayreuth – Der 15-jährige Schüler Jan-Luca Möhrlein aus Goldkronach ist vom Finanzstaatssekretär und Bayreuther Bundestagsabgeordneten Hartmut Koschyk für ein USA-Stipendium nominiert worden. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramm wird Möhrlein, der die 10.Klasse am Graf-Münster-Gymnasium in Bayreuth besucht, zusammen mit rund 300 weiteren deutschen Schülern ab 12. August ein knappes Jahr lang bei einer Gastfamilie in den Vereinigten Staaten leben und dort die High-School besuchen.

Der Aufenthalt in den USA soll Jan-Luca Möhrlein zahlreiche neue Eindrücke verschaffen, die sowohl für seine schulische, als auch persönliche Entwicklung von großer Bedeutung sein werden, sagte Koschyk am Wochenende bei der Vorstellung des Austauschschülers. Alle am Patenschaftsprogramm teilnehmenden Schüler würden in Amerika auch Botschafter einer jungen deutschen Generation sein, die sich um die herausragende Bedeutung guter deutsch-amerikanischer Beziehungen für die Zukunft beider Länder bewusst ist. „Zweifellos leistet das Stipendium einen dauerhaften Beitrag zur besseren Verständigung zwischen jungen Amerikanern und Deutschen“, so Koschyk.

Der Nominierung vorausgegangen war ein anspruchsvolles Auswahlverfahren bei dem es neben Wissen und herausragenden Sprachkenntnissen auch um Aufgeschlossenheit und Selbstständigkeit ging, um sich schnell in das Gastland und die Gastfamilie einleben zu können. Er habe es anfangs gar nicht so recht glauben können, sagte Jan-Luca Möhrlein. Ihm werde es während des Austauschjahres vor allem darum gehen, seine Englisch-Kenntnisse weiter zu vertiefen und die amerikanische Kultur kennen zu lernen.

Das Parlamentarische Patenschaftsprogramm wurde 1983 anläßlich des 300. Jahrestages der ersten deutschen Einwanderung in Nordamerika vom Kongress der Vereinigten Staaten und dem Deutschen Bundestag vereinbart. Ziel ist es, der jungen Generation in beiden Ländern die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit auf anschauliche Art und Weise zu vermitteln.

Koschyk Jan-Luca Möhrlein 2

Der Goldkronacher Bürgermeister Günter Exner, Kreisrätin Lissy Weigel, Vater Josef Möhrlein, Schwester Leah Möhrlein, Jan-Luca Möhrlein, Staatssekretär Hartmut Koschyk und Jan-Lucas Mutter Birgit Möhrlein (von links).

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210801_Konzert Ruck

Ein Liederabend mit Freunden von Alexander von Humboldt

„Ein Liederabend mit Freunden von Alexander ...

Weiterlesen
210523_Genussfest_Absage

ABSAGE des Traditionelles fränkisches Genussfest

Das für den 8. August geplante traditionelle Genu...

Weiterlesen
kulturgespräch21-1

BEIM „BAYREUTHER KULTURGESPRÄCH“ WURDE EIN NEUES KINDERBUCH-PROJEKT VORGESTELLT: DER „KLEINE“ ALEXANDER VON HUMBOLDT SOLL KINDERN DAS BEWUSSTSEIN FÜR NATUR UND UMWELT NAHEBRINGE

Das Alexander von Humboldt – Kulturforum Sch...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.