Allgemein
Videobotschaft von Wolodymyr Leysle
24. Mai 2022
0

Im Rahmen seines Besuches im Berliner Stiftungsbüro hat der Vorsitzende des „Rates der Deutschen der Ukraine“, Wolodymyr Leysle, eine kurze Videobotschaft aufgenommen, in der er betonte, wie sehr nicht nur die 30000 Deutschen in der Ukraine, sondern die gesamte ukrainische Zivilbevölkerung auf Unterstützung angewiesen sei. Gerade durch Verbindungen nach Deutschland wie die „humanitäre Brücke Oberfranken Transkarpartien“ könne den Deutschen in der Ukraine mittels ihrer Brückenfunktion bei der Hilfe für ihre Landsleute eine besondere Rolle zufallen. Die bereits existierende Unterstützung helfe schon sehr. Und dies nicht nur in materieller Hinsicht; wichtig sei vor allem auch die moralische Unterstützung. Er bedankt sich ausdrücklich bei allen Unterstützern und Spendern für die bereits geleistete Hilfe und verlieh der Hoffnung Ausdruck, gemeinsam noch mehr erreichen zu können.

About author

Florian Schmelzer

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

collage kesmark

„Die Lustigen Oberfranken“ reisen mit dem Kulturprojekt „Lieder der Heimat“ der Stiftung Verbundenheit zu den Karpatendeutschen in die Slowakei

In der kommenden Woche begeben sich „Die Lustige...

Weiterlesen
Das Professorenehepaar Döhring

Gelungenes Bayreuther Kulturgespräch im Steingraeberpalais

Lieder ohne Worte und Vorträge mit präzisen Wort...

Weiterlesen
4er mit (83)

Koschyk trifft Dr. Markus Ehm, den Leiter des Regionalbüros der Hanns-Seidel-Stiftung in Prag

Der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Ve...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert