Für Deutschland International
Empfang der Slowakischen Botschaft für die AGDM / Bundesbeauftragtem Koschyk wird die Goldene Ehrennadel der Karpatendeutsche Landsmannschaft Slowakei e. V. verliehen
21. Juni 2017
0

v.l.n.r.: AGD-Sprecher und VdG-Vorsitzender Bernard Gaida, S.E. Botschafter Peter Lizák, Bundesvorsitzende Brunhilde Reitmeier-Zwick, Minderheitenbeauftragter László Bukovszky, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, FUEN-Präsident Loránt Vincze und Vorsitzender Ondrej Pöss

Auf Einladung des Botschafters der Slowakischen Republik, S.E. Peter Lizák, fand am zweiten Abend der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) ein Empfang in der slowakischen Botschaft, Berlin, statt.

Botschafter Peter Lizák und Gesandter Matúš Bušovský begrüßten die Teilnehmer herzlich in der Botschaft.

Ein Empfang in der Botschaft eines Landes mit Deutschen Minderheiten im Rahmen der AGDM-Jahrestagung sei mittlerweile zu einer schöner Tradition geworden und eine gute Gelegenheit für den Austausch der Minderheiten mit Vertretern aus Politik und Verwaltung, so Bundesbeauftragter Koschyk.

Eine besondere Ehre war es für die Vertreter der deutschen Minderheiten, insbesondere der deutschen Minderheit in der Slowakei, dass der Minderheitenbeauftragte der Slowakischen Republik, László Bukovszky, angereist und auch am Abendempfang teilgenommen hat. In seinem Grußwort hob Bukovszky die Bedeutung der deutschen Minderheit in der Slowakei, deren Mehrwert für die Gesellschaft und grenzüberschreitende Wirkung besonders hervor.

Der Slowakische Minderheitenbeauftragte Bukovszky hatte erst vor kurzem Deutschland besucht und war in Berlin mit Bundesbeauftragtem Koschyk zu einem ausführlichen Meinungs- und Informationsaustausch zusammengetroffen.

Nach den Grußworten des FUEN-Präsidenten Loránt Vincze und des AGDM-Sprechers, Bernard Gaida, die ihren herzlichen Dank für den Empfang aussprachen und auf die gute Entwicklung der FUEN und der AGDM eingingen, präsentierte der Vorsitzende des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei, Dr. Ondrej Pöss, eindrucksvoll die Entwicklung und Arbeit der deutschen Minderheit in der Slowakei.

bearb_DSC_0656 HP

Dankworte von Bundesbeauftragten Koschyk nach der Verleihung der Goldenen Ehrennadel der Karpatendeutschen Landsmannschaft. Daneben: Bundesvorsitzende Brunhilde Reitmeier-Zwick mit Vorsitzendem Ondrej Pöss

Im Rahmen des Empfangs wurde Bundesbeauftragten Koschyk durch die Bundesvorsitzende Brunhilde Reitmeier-Zwick die höchste Auszeichnung der Karpatendeutsche Landsmannschaft Slowakei e. V. verliehen: Die Goldene Ehrennadel!

Bundesbeauftragter Koschyk: „Für mich ist es eine große Ehre und ich danke sehr für diese Auszeichnung. Mir ist es sehr wichtig, in diesem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit zwischen der deutschen Minderheit in der Slowakei und der Landsmannschaft der Karpatendeutschen hervorzuheben. Dass Sie hier gemeinsam stehen, liebe Frau Reitmeier-Zwick und lieber Herr Dr. Pöss belegt dies eindrucksvoll. Ich wünsche Ihnen weiterhin für Ihre wertvolle Arbeit alles Gute, Kraft und Zusammenhalt. Ich werde der deutschen Minderheit in der Slowakei und der Landsmannschaft der Karpatendeutschen weiterhin eng verbunden bleiben und diese Auszeichnung in Ehren halten.“

Zum Grußwort von Bundesbeauftragten Koschyk gelangen Sie hier.

Die Pressemeldung zum Treffen von Bundesbeauftragtem Koschyk mit dem slowakischen Minderheitenbeauftragten Bukovszky finden Sie hier 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen
DKWF 2

Deutsch-Koreanisches Wirtschaftsforum geht an den Start!

Unter dem Dach des Deutsch-Koreanischen Forums e.V...

Weiterlesen
4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.