International
12. Sitzung der Deutsch-Kirgisischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Deutschen in der Kirgisischen Republik am 21. September 2017 im Bundesministerium des Innern / Einladung zur Pressekonferenz um 17:30 Uhr
20. September 2017
0

Am 21. September 2017 findet in Berlin die 12. Sitzung der Deutsch-Kirgisischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Deutschen in der Kirgisischen Republik statt.

Die Sitzung wird von beiden Ko-Vorsitzenden, dem Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, und dem Vize-Außenminister der Kirgisischen Republik, Emil Khakiev, geleitet.

Gegenstand der diesjährigen Gespräche ist zum einen die Bilanz des deutschen und kirgisischen Förderprogramms zugunsten der deutschen Minderheit in der Kirgisischen Republik im letzten Jahr. Zum anderen werden gemeinsame Maßnahmen im kulturellen und humanitären Bereich, Fragen der Bildungs- und Jugendpolitik sowie die Fortsetzung der sozialen Hilfen für die deutsche Minderheit in Kirgisistan durch beide Länder erörtert.

An der Regierungskommissionssitzung nehmen von deutscher Seite neben Bundesbeauftragtem Koschyk und den zuständigen Mitarbeitern des Bundesministeriums des Innern, des Auswärtigen Amtes und des Bundesverwaltungsamtes, auch Vertreter des Deutschen Bundestages, Vertreter der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, dem Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) teil.

Neben Vize-Außenminister der Kirgisischen Republik, Emil Khakiev, werden auch der kirgisische Botschafter in Berlin, Erines Otobaev, und Botschaftsrätin Ainura Tursumbaeva an der Sitzung teilnehmen. Zur kirgisischen Delegation gehören außerdem der Vorsitzende des Volksrats der Deutschen in der Kirgisischen Republik, Valeri Dill, die Direktorin des Deutschen Humanitären Hilfsfonds DHHF, Rita Kolesnikowa, und die Jugendvertreterin des Volksrats der Deutschen in der Kirgisischen Republik, Julia Gert.

Die Ergebnisse der Sitzung werden in einem Kommuniqué festgehalten, das von den Vorsitzenden beider Länder unterzeichnet wird.

Die Unterzeichnung findet im Rahmen einer Pressekonferenz im Bundesministerium des Innern, Alt Moabit 140, 10557 Berlin am 21. September 2017 um 17:30 Uhr statt.

Hierzu sind Medien- und Pressevertreter herzlich eingeladen. Zur Wahrnehmung des Termins genügt die BPA-Jahresakkreditierung.

Die Presseeinladung des BMI finden Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

2

CORONA-CHAOS IN NORDKOREA – Von Patient 0 auf 350 000 in nur 24 Stunden

von: MARC OLIVER RÜHLE veröffentlicht am 14.05....

Weiterlesen
Screenshot_20220420-124459_YouTube

Videogrußbotschaft von Hartmut Koschyk zum Abschluss des Mentoring-Programms 2021/2122 des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea

Das Mentoring-Programm 2021 des Netzwerks Junge Ge...

Weiterlesen
aaBrueckepost25_03no1 (1)

Nächste Hilfsaktion der „Humanitären Brücke Oberfranken – Transkarpatien“ steht bevor

Derzeit bereitet die Stiftung „Verbundenheit“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.