International
Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich 25 Jahre deutsch-rumänischer Freundschaftsvertrag in der Deutschen Botschaft Bukarest
12. April 2017
0

Diskussionsrunde mit den beiden Vorsitzenden der deutsch-rumänischen Regierungskommission, Herrn Staatsekretär George Ciamba und Bundesbeauftragtem Koschyk, dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), Prof. Dr. Paul-Jürgen Porr und Frau Ursula Radu-Fernolend aus der „Enkelgeneration“

Im Rahmen der 20. Sitzung der Deutsch-Rumänischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der deutschen Minderheit in Rumänien fand am 11. April die Jubiläumsveranstaltung zum 25 jährigem Jubiläum des deutsch-rumänischen Freundschaftsvertrags am zweiten Sitzungstag auf Einladung des deutschen Botschafters in Rumänen, S.E. Cord Meier-Klodt, statt.

1HP

Die Jubiläumsveranstaltung in der Residenz stand unter dem Motto „Die deutsche Minderheit – Gegenwart und Zukunft“ und wurde von zahlreichen deutschen und rumänischen Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildung besucht.

3 HP

Der deutsche Botschafter in Rumänien, S.E. Cord Hinrich Meier-Klodt, betonte in seiner Begrüßung die wichtige Brückenfunktion der deutschen Minderheit in Rumänien. Die deutsche Minderheit in Rumänien stärkt zum einen das gute und freundschaftliche deutsch-rumänische Verhältnis, in dem sie wertvolle kulturelle und zivilgesellschaftliche Brücken zwischen Rumänien und Deutschland schlägt und zum anderen in dem sie eine aktive Rolle in der Politik, der Wirtschaft und der Kultur Rumäniens spielt.

Print
Im Mittelpunkt des Abends stand eine lebhafte Paneldiskussion, bei der die Erfolgsbilanz der deutsch-rumänischen Regierungskommissionssitzungen und die wichtige Rolle der deutschen Minderheit in Rumänien im Vordergrund standen. An der Diskussionsrunde nahmen neben den beiden Vorsitzenden der deutsch-rumänischen Regierungskommission, Herrn Staatsekretär George Ciamba und Bundesbeauftragtem Koschyk, der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), Prof. Dr. Paul-Jürgen Porr und Frau Ursula Radu-Fernolend aus der „Enkelgeneration“ teil. Die Veranstaltung wurde mit zwei einprägsamen Kurzfilmen des Goethe-Instituts eröffnet, die beeindruckende Porträts der „Enkelgeneration“ der Minderheit zeigten. Musikalisch abgerundet wurde der anschließende Empfang durch den jungen Gitarristen Walter Buchholzer.

IMG_7149 HP

Live-Diskussion mit dem populären Moderator Rares Bogdan des rumänischen Fernsehsenders „Realitatea TV“ über die wichtige Brückenfunktion der deutschen Minderheit in Rumänien

DSC04599 HP

Die Veranstaltung wurde presse- und öffentlichkeitswirksam von rumänischen und deutschsprachigen Journalisten begleitet und von den Fernsehsendern „TVR“ und „Realitatea TV“ aufgezeichnet, anschließend gab es ein Live Interview von Herrn Koschyk im Fernsehsender „Realitatea TV“ .

IMG_7147 HP

IMG_7148 HP

DSC04600 HP

Zur Internetseite der Deutschen Botschaft in Bukarest gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Botschafterin

Koschyk gratuliert neuer Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Frau Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
200410_Logo_DK_Forum_Netzwerk

Florian Oßner MdB nennt in Plenardebatte zum Bundeshaushalt auch Förderung des Netzwerkes Junge Generation Deutschland-Korea

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages h...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.