International
Tagung des V. Deutsch-Koreanischen Juniorforums in Gyeongju
14. Oktober 2016
0

Parallel zum XV. Koreanisch-Deutschen Forum findet bereits zum fünften Mal das Deutsch-Koreanische Juniorforum statt. Im Anschluss an das XI. Deutsch-Koreanische Forum im Landkreis Goseong im Jahr 2012 fand erstmals in Seoul ein „Juniorforum“ statt, für das sich die Ewha Frauenuniversität maßgeblich engagiert hat. Im vergangenen Jahr tagte das Deutsch-Koreanische Juniorforum unter der organisatorischen Federführung des von Frau Prof. Dr. Eun-Jeung Lee geleiteten Instituts für Koreastudien der Freien Universität Berlin beim XIV. Deutsch-Koreanischen Forum in Rostock bereits zum zweiten Mal in Deutschland. Mit dem Juniorforum wird jungen Menschen die Möglichkeit gegeben, ihre Anregungen und Ideen in die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern einfließen zu lassen.

DSC_0312

Insgesamt 6 junge Studenten aus Deutschland konnten mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes nach Gyeongju gekommen, um am diesjährigen V. Deutsch-Koreanischen Juniorforum teilzunehmen. Gastgeber des diesjährigen Juniorforums ist die Dongguk Universität in Gyeongju unter der organisatorischen Federführung der Ewha Frauenuniversität. Auf deutscher Seite waren Frau Prof. Dr. Eun-Jeung Lee und Jun.-Prof. Dr. Hannes Mosler vom Institut für Koreastudien der Freien Universität Berlin an der Organisation beteiligt. Der offizielle Teil begann Mittwochgmorgen. Das V. Deutsch-Koreanische Juniorforum befasste sich mit den Themen „Ökologische Bedrohungen“, „Katastrophen und Terror“, „Migration und Flüchtlinge“ sowie „Soziale Unsicherheit, Zukunft der Arbeitswelt, soziale Sicherungssyteme“. Prof. Thomas Kalinowski (Ewha GSIS) und Frau Kim Byung-Kwon, Leiterin des Amtes für internationale Angelegenheiten an der Dongguk Universität eröffneten das V. Junior-Forum und leiteten die Gruppendiskussion ein.

DSC_0308

Die beiden Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums, Kim Sun-Uk, ehemalige Präsidentin der Ewha Frauenuniversität und Hartmut Koschyk MdB, Vorsitzender der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages, besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutsch-Koreanischen Juniorforums. Ziel des Juniorforums sei es, Empfehlungen an die Politik zu formulieren, erklärte Hartmut Koschyk. Diese werden dem „Senior“-Forum vorgestellt und anschließend den beiden Regierungschefinnen von Korea und Deutschland überreicht.

Zwischenablage01

Begeistert zeigten sich die beiden Ko-Vorsitzenden von der Leidenschaft und dem Esprit, mit dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des V. Deutsch-Koreanischen Juniorforums diskutierten. Am Abend des 1. Tagungstages kam es zu einer ersten Begegnung mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des XV. Deutsch-Koreanischen „Senior-Forums“. Bei einem gemeinsamen Abendessen auf Einladung der „BMW Group“ im Garten des Hilton Hotels konnten die Ergebnisse der ersten Beratungen ausgetauscht werden.

Zwischenablage

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

2

CORONA-CHAOS IN NORDKOREA – Von Patient 0 auf 350 000 in nur 24 Stunden

von: MARC OLIVER RÜHLE veröffentlicht am 14.05....

Weiterlesen
Screenshot_20220420-124459_YouTube

Videogrußbotschaft von Hartmut Koschyk zum Abschluss des Mentoring-Programms 2021/2122 des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea

Das Mentoring-Programm 2021 des Netzwerks Junge Ge...

Weiterlesen
aaBrueckepost25_03no1 (1)

Nächste Hilfsaktion der „Humanitären Brücke Oberfranken – Transkarpatien“ steht bevor

Derzeit bereitet die Stiftung „Verbundenheit“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.