Allgemein International
Koschyk spricht vor der Ungarischen Vereinigung Berlin
25. Februar 2015
0

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten hält am Abend des 25. Februars 2015 vor der Ungarischen Vereinigung Berlins zum Thema „Ungarns Beitrag für Freiheit, Menschenrechte und Einheit in Europa”. Er würdigt dabei die Schlüsselbedeutung Ungarns für die friedliche Umgestaltung in Mittel- und Osteuropa in den Jahren 1989 bis 1991.

UngHP

Er geht dabei auch auf seine letzten Reisen nach Ungarn ein, die ihn mit Vertretern der deutschen Volksgruppe in Ungarn sowie mit für Minderheitenfragen zuständigen Politikern zusammengebracht haben. Die Ungarische Vereinigung Berlin e.V. wurde 1990 gegründet. Sie verfolgt mit ihren über 90 Mitgliedern den Zweck, die ungarische Sprache und Kultur zu fördern und zu pflegen sowie ein Gemeinschaftsleben der in Berlin lebenden Ungarn zu unterstützen.

Zum Redebeitrag von Bundesbeauftragten Koschyk gelangen Sie hier.

Zum Internet-Auftritt der Ungarischen Vereinigung Berlin gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Titelbild Team Südamerika Projekt

Stimmen aus Südamerika über die erneute Förderung des Lateinamerika-Projektes der Stiftung Verbundenheit

Das Team des Lateinamerika-Projektes der Stiftung ...

Weiterlesen
Stiftungsmitarbeiter

Stiftung Verbundenheit zu Gast bei Herbsttagung der Landesversammlung der Deutschen Vereine in Tschechien

Am Samstag, dem 26. November 2022, fand in Prag di...

Weiterlesen
sl2-Kopie

Stiftung Verbundenheit vernetzt sich mit deutschsprachiger Volksgruppe in Slowenien

Am Donnerstag, dem 01.12.2022, hat die Stiftung Ve...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.