Allgemein Für Deutschland
Bundestagsrede zur Verbesserung der Bekämpfung von Geldwäsche und Steuerhinterziehung
16. Dezember 2010
0
, ,

Bundestagsrede

Zum Videopodcast des Deutschen Bundestages gelangen Sie hier.

Zum Download des stenografischen Protokolls gelangen Sie hier.

Die Bundesregierung will in der Schwarzgeldbekämpfung noch effektiver vorgehen. Deshalb berät der Bundestag heute in erster Lesung einen von den Koalitionsfraktionen vorgelegten Gesetzentwurf zur „Verbesserung der Bekämpfung von Geldwäsche und Steuerhinterziehung“. In einer Rede vor dem Deutschen Bundestag verdeutlichte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, hierzu die Haltung der Bundesregierung.

Das Instrument der Selbstanzeige von Steuersündern soll damit nachgebessert werden. Steuersünder, die nur deshalb eine Selbstanzeige erstatten, weil sie eine Aufdeckung befürchten, sollen künftig nicht mehr mit Strafbefreiung rechnen können.

Die Neuregelung der Selbstanzeige soll dazu dienen, das planvolle Vorgehen von Steuerhinterziehern nicht mehr zu belohnen. Das Rechtsinstrument der Selbstanzeige hat sich aber nach Einschätzung von Bundesregierung und Ermittlern bewährt und soll nicht angetastet werden.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk

Bewegender Gedenkgottesdienst für Helmut Sauer

Für den am 10. Januar dieses Jahres in Braunschwe...

Weiterlesen
kurku1

Stiftung Verbundenheit im Austausch mit dem niedersächsischen Landesbeauftragten Deniz Kurku MdL

Nach den Gesprächen mit der Bayerischen Landesbea...

Weiterlesen
Titelbild Thomas Leonhardt

Ein deutsch-argentinischer Bürgerdiplomat: Stiftung Verbundenheit gratuliert Dr. Thomas Leonhardt zum 80. Geburtstag

Dr. Thomas Leonhardt, renommierter deutsch-argenti...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert