Allgemein Für Deutschland Für die Region
Finanzstaatssekretär Koschyk: „Briefmarken fürs Deutsche Handwerk kann es auch in Zukunft geben.“
12. August 2013
0
,

Der direkt gewählte Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk hat erfolgreich Verbindung mit dem Bayerischen Handwerkstag, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Deutschen Post aufgenommen und sagt: „Ich freue mich, dass es auch in Zukunft möglich ist, Post mit individuell gestalteten Briefmarken des Deutschen Handwerks frankieren zu können. Der ZDH gestaltet momentan eine neue Briefmarke, nachdem die letzte Handwerkermarke ja mit allgemein großer Begeisterung insbesondere in Bayern beeindruckt hat. Bei solchen Briefmarken handelt es nicht um sog. „Postwertzeichen“ im Sinne des Postgesetzes, sondern um eigene Marken der Post, mit denen individuelle Anlässe, z. B. Geburtstage von Privatleuten oder Firmenjubiläen, ins Blickfeld gerückt können; diese werden nicht vom Bundesministerium der Finanzen herausgegeben und haben auch keinen Deutschland-Aufdruck.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Screenshot 2022-10-05 075831

Interview in „Der Nordschleswiger“ mit dem VdG-Vorsitzendem Rafał Bartek zur aktuellen Lage der Deutschen Minderheit in Polen

Der Nordschleswiger, die Zeitung der Deutschen Min...

Weiterlesen
1

Koschyk trifft südkoreanischen Wiedervereinigungsminister Kwon Young-se

Der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-koreanisch...

Weiterlesen
Screenshot 2022-10-04 192103

„Von deutschen Minderheiten und deutschsprachigen Gemeinschaften“ – Bericht des Wochenblatt.pl

Ein ausführlicher Artikel zur Podiumsdiskussion z...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.