Allgemein Für Deutschland Für die Region
Finanzstaatssekretär Koschyk und Landrat Hermann Hübner besuchen Bayreuther Partnerlandkreis Goseong in der Republik Korea!
5. Oktober 2012
0
, ,

Die Gangwon Provinz mit dem Landkreis Goseong liegt unmittelbar an der Grenze zu Nordkorea.  Seit 2007 gibt es eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Regierung von Oberfranken und der Gangwon-Provinz und seit 2010 auch eine Vereinbarung zum bilateralen Austausch und zur Kooperation zwischen dem oberfränkischen Landkreis Bayreuth und dem Landkreis Goseong

Zum 11. Mal werden deutsche und koreanische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zum Deutsch-Koreanischen Forum zusammenkommen, das in diesem Jahr im Bayreuther Partnerlandkreis Goseong in der Gangwon-Provinz in der Republik Korea stattfindet.

Das Deutsch-Koreanische Forum wurde im Jahr 2002 im Beisein des damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau und des südkoreanischen Ministerpräsidenten Lee Han-dong in Seoul gegründet und tagt seitdem jährlich abwechselnd in Deutschland und Korea. Erster deutscher Ko-Vorsitzender des Forums war der langjährige Herausgeber der „Zeit“, Dr. Theo Sommer. Finanzstaatssekretär Koschyk, der als Koreaexperte von Anfang an an diesem Forum teilnahm, hat den deutschen Ko-Vorsitz im Jahr 2006 übernommen.

Seit 2007 gibt es eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Regierung von Oberfranken und der Gangwon-Provinz und seit 2010 auch eine Vereinbarung zum bilateralen Austausch und zur Kooperation zwischen dem oberfränkischen Landkreis Bayreuth und dem Landkreis Goseong.

Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB und Landrat Hermann Hübner gemeinsam mit dem Landrat von Goseong, Jong-Kook Hwang (Mitte) und einer Delegation aus dem Landkreis Goseong vor dem Gasthof Hammerschmiede in Bischofsgrün

Beide Kooperationen hat die in Korea sehr aktive Hanns-Seidel-Stiftung vermittelt, deren Korea-Repräsentant Dr. Bernhard Seliger sowie deren Geschäftsführer Kim Young-Soo bereits mit mehreren Delegationen aus der Gangwon-Provinz sowie aus dem Landkreis Goseong in der Region Bayreuth zu Gast waren. Durch die Vermittlung der Hanns-Seidel-Stiftung haben bereits zahlreiche Spitzenrepräsentanten der Gangwon-Provinz sowie der Landrat des Landkreises Goseong, Jong-Kook Hwang, mehrfach Oberfranken besucht. Oberfrankens Regierungsvizepräsidentin Petra Platzgummer-Martin hatte 2010 gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Ko-schyk die Gangwon-Provinz und den Landkreis Goseong besucht.

In der Gangwon-Provinz gibt es ein sehr modern gestaltetes Museum, das die koreanische Teilung, aber auch die Hoffnung auf eine koreanische Wiedervereinigung dokumentiert. Dieses Museum hat durchVermittlung der Hanns-Seidel-Stiftung in diesem Jahr eine Kooperationsvereinbahrung mit dem deutsch-deutschen Museum in Mödlareuth begründet. Auch hat die Hanns-Seidel-Stiftung eine Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern der Universität Bayreuth und der Gangwon-Provinz auf den Weg gebracht. Erstmals sind auf Initiative der Hanns-Seidel-Stiftung in diesem Jahr Forstexperten aus Süd- und Nordkorea in Oberfranken zu einer Fachkonferenz zusammen gekommen.

Neben Koschyk wird am diesjährigen Deutsch-Koreanischen Forum auch Landrat Hermann Hübner teilnehmen und im Vorfeld die Gangwon-Provinz und den Landkreis Goseong besuchen. Auch zahlreiche Parlamentarier des Deutschen Bundestages werden zu dem bilateralen Forum nach Korea reisen.

Landrat Hermann Hübner wird in zahlreichen Vortragsveranstaltungen der Hanns-Seidel-Stiftung über die Entwicklung des Landkreises Bayreuth und Oberfrankens seit der Deutschen Wiedervereinigung referieren. Der Landkreis Goseong und die Gangwon-Provinz liegen direkt an der innerkoreanischen Grenze und sind sehr daran interessiert, von den Erfahrungen Oberfrankens und des Landkreises Bayreuth vor und nach der Deutschen Einheit zu profitieren. Ein Höhepunkt des Besuchsprogramms von Koschyk und Hübner wird die Einweihung eines ‚Bayreuther Platzes‘ im Landkreis Goseong sein. Bereits vor zwei Jahren hatten Finanzstaatssekretär Koschyk und Regierungsvizepräsidentin Platzgummer-Martin einen Umwelt-Lehrpfad im Landkreis Goseong eröffnet.

Vor ihrer Abreise nach Korea erklärten Koschyk und Hübner: „Die Einweihung des ‚Bayreuther Platzes‘ im Landkreis Goseong belegt die hohe Bedeutung, die den Beziehungen zwischen unseren beiden Landkreisen beigemessen wird. Diese Beziehungen gilt es weiter nachhaltig auszubauen. Der Regierungsbezirk Oberfranken und der Landkreis Bayreuth weisen zahlreiche Ähnlichkeiten zur Gangwon-Provinz und dem Landkreis Goseong auf. Zu den Ähnlichkeiten gehört sicherlich eine vergleichbare Einwohnerzahl, beides sind Flächenbezirke mit einer eher geringeren Besiedlung und die Natur spielt als Erholungsraum für Touristen in beiden Gebieten eine große Bedeutung. Beide Regionen haben zudem viele landwirtschaftliche Flächen, aber auch alte Industrien, die sich in einem ständigen Innovationsprozeß befinden. Noch größer sind die Ähnlichkeiten durch die Randlage während der Teilung. Oberfranken lag an der Grenze zur ehemaligen DDR sowie an der Grenze zur ehemaligen Tschechoslowakei und ist durch die Wiedervereinigung von seiner früheren Randlage in eine europäische Zentrallage gerückt. Auch der Landkreis Goseong und die Gangwon-Provinz wollen sich be-reits heute strategisch auf eine mögliche Wiedervereinigung Koreas vorbereiten und danach ihre Infrastrukturentwicklung ausrichten.

Es freut uns sehr, dass das kommende Deutsch-Koreanische Forum im Bayreuther Partnerlandkreis Goseong stattfindet und erneut wichtige Empfehlungen an die Regierungen unserer beider Länder erarbeitet werden. Damit wird ein bedeutender Beitrag zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen der Republik Korea und der Bundesrepublik Deutschland geleistet. Darüber hinaus wird unser Besuch im Landkreis Goseong und in der Gangwon- Provinz auf regionaler Ebene sicherlich dazu beitragen die Beziehungen zum Landkreis Bayreuth und zu Oberfranken nachhaltig auszubauen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

WhatsApp Image 2021-10-12 at 15.18.32

Stiftungsbeitrag über die „Wolgadeutsche Migration nach Südamerika“ für das Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR)

Hartmut Koschyk (Parl. Staatssekretär a.D. und Ra...

Weiterlesen
210912_Hedwigsandacht

Traditionelle Hedwigsandacht

Weiterlesen

Vortrag: „Kubas Humboldt. Ein Forschungsfeld zwischen kolonialer Epoche und digitaler Gegenwart“ von Dr. Tobias Kraft

Der preußische Forschungsreisende Alexander von H...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.