Allgemein
Koschyk trifft Botschafter der Republik Korea, Kim Jae-Shin / 14. Deutsch-Koreanisches Forum findet vom 15. bis 17. Juli 2015 in Rostock statt
2. Dezember 2014
0
, ,

Botschafter KimJaeShinHP

Der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk MdB, hat sich in Berlin mit dem Botschafter der Republik Korea, Herrn Kim-Jae Shin, zu einem Gespräch getroffen.

Dabei berichtete Koschyk über seine jüngste Reise sowohl nach Nordkorea und nach Südkorea. Zuletzt war Koschyk von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zum deutschen Ko-Vorsitzenden des „Deutsch-Koreanischen Beratergremiums zu außenpolitischen Fragen der Wiedervereinigung“ ernannt, das sich Ende Oktober in Seoul im Beisein der beiden Außenminister Deutschlands und Südkoreas konstituiert hat.

Zu einem Artikel vom Besuch von Bundesbeauftragten Koschyk in Nordkorea gelangen Sie hier.

Zu einem Artikel vom Besuch von Bundesbeauftragten Koschyk in der Republik Korea gelangen Sie hier.

Des Weiteren informierte Koschyk in seiner Funktion als Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums Botschafter Kim Jae- Sin, dass das 14. Deutsch-Koreanische Forum vom 15. bis 17. Juli 2015 in Rostock stattfinden wird. Das Deutsch-Koreanische Forum wurde im Jahr 2002 im Beisein des damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau und des südkoreanischen Ministerpräsidenten Lee Han-dong in Seoul gegründet und tagt seitdem jährlich abwechselnd in Deutschland und Korea. Das Deutsch-Koreanische Forum führt deutsche und koreanische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, berät über die wichtigen Fragen der deutsch-koreanischen Beziehungen und richtet seine Empfehlung an die Regierungen beider Länder. Parallel zum 14. Deutsch-Koreanischen Forum wird das 4. Deutsch-Koreanische Juniorforum stattfinden. Mit dem „Juniorforum“ verbindet sich die Idee, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Anregungen und Ideen in die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern einfließen zu lassen. Rostock wurde als Tagungsort für das Deutsch-Koreanische Forum ausgewählt, da eine enge Kooperation zwischen der Universität Rostock und der Ewha- Frauenuniversität besteht, dessen ehemalige Präsidentin, Frau Prof. Dr. Kim Sun-Uk, die koreanische Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums ist.

Zur Internetseite des Deutsch-Koreanischen Forums gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.