Allgemein Für die Region
Koschyk unterstützt IHK-Vorhaben, Oberfranken als „Modellregion demografische Herausforderung“ zu etablieren!
15. September 2010
0
, ,

Im Rahmen der Jahrestagung der Europäischen Metropolregion Nürnberg zum Thema “Demografischer Wandel” am 23. Juli 2010 in Selb hat der Hauptgeschäftsführer der IHK für Oberfranken Bayreuth, Dr. Hans F. Trunzer, gefordert, dass Oberfranken “Modellregion Demografischer Wandel” werden sollte. Die IHK für Oberfranken Bayreuth hat diese Idee nunmehr in einem Konzeptpapier konkretisiert und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Trunzer hat sich an den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordneten, Hartmut Koschyk, gewandt, damit dieser seine Initiative unterstützt. Parl. Staatssekretär Koschyk ist daraufhin gegenüber dem Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer vorstellig geworden und hat für Oberfranken als „Modellregion demografische Herausforderung“ geworben.

Koschyk: „Der Vorschlag der IHK für Oberfranken Bayreuth findet meine vollste Unterstützung. Oberfranken ist die Region in Bayern, die am stärksten vom demografischen Wandel betroffen ist. Die IHK für Oberfranken Bayreuth sieht in den Bevölkerungsverlusten und der sich ändernden Altersstruktur zurecht eine der zentralen Herausforderungen für die kommenden Jahre. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind vielfältig: Vom drohenden Fachkräftemangel bis hin zu sich verändernden Kundenstrukturen.

Ich stimme mit der IHK überein, dass in Oberfranken Maßnahmen zur Bewältigung der gravierenden Auswirkungen des demografischen Wandels unter „Laborbedingungen“ erprobt und evaluiert werden können. Oberfranken bietet sich wegen der besonders vom demografischen Wandel betroffenen Regionen als Modellregion geradezu an. Es ist das ideale Gebiet in dem Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Verbände gemeinsam auf die Suche nach den besten Lösungen gehen können, um die demografischen Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen. So könnten beispielsweise Antworten auf Fragen, wie nach einer wohnortnahe Beschulung bei immer weniger Kindern, nach der Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur, aber auch der Nahversorgung durch Geschäfte und Dienstleister, oder nach genügend Fachkräften bei immer weniger Menschen im arbeitsfähigen Alter, gesucht werden. Keine andere Region in Bayern bietet sich dafür so an wie Oberfranken und in keiner anderen Region sind die Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung so sensibilisiert für das Thema wie hier. Oberfranken bietet daher die besten Voraussetzungen, eine bayerische Modellregion “Demografischer Wandel” zu werden.

Ich hoffe sehr, dass die Initiative von IHK- Hauptgeschäftsführer Dr. Trunzer von der Bayerischen Staatsregierung aufgegriffen und Ober-franken zur „Modellregion demografische Herausforderung“ wird.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.