Allgemein Für die Region
Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi / Kooperation soll weiter ausgebaut werden
1. Dezember 2014
0
,

Zwischenablage01AssisiMG1

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins „Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi e. V.“ gaben die beiden Vereinsvorsitzenden, der Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB und Landrat Hermann Hübner einen Überblick über die Aktivitäten im Jahr 2014 und es wurde über künftige Aktivitäten beraten. Des Weiteren fanden Neuwahlen des Vorstandes statt.

DSC_0301-448x299

Der Landkreis Bayreuth präsentierte sich im September  vor dem Rathaus der Stadt Assisi mit fränkischem Bier der Brauerei Krug aus Breitenlesau und Wurstspezialitäten sowie einem Platzkonzert des St.-Thomas-Chores Trockau mit deutschem Liedgut vor dem Minerva-Tempel

Der Verein „Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi e. V.“ wurde Ende 2012 auf Initiative u.a. von Landrat Hübner und Bundesbeauftragten Koschyk gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung der Beziehungen zwischen der Stadt und dem Landkreis Bayreuth mit der Stadt und der Region Assisi auf allen Gebieten, insbesondere im politischen, wirtschaftlichen, religiösen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereich. Ebenso sollen die Beziehungen zwischen Oberfranken und der Region Umbrien gefördert werden. Auch ist es Vereinszweck, regelmäßige Begegnungen zwischen Vertretern beider Städte und Regionen vorzubereiten und durchzuführen.

Zwischenablage01ggg

Die Mitgliederversammlung hat Bundesbeauftragten Hartmut Koschyk MdB erneut zum Vorsitzenden und den Landrat des Landkreises Bayreuth, Hermann Hübner, erneut zum stellvertreten Vorsitzenden gewählt. Darüber hinaus wurden der Bayreuther Regionaldekan Domkapitular Dr. Josef Zerndl, der Dekan im Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Bayreuth, Hans Peetz, Frater Lukas Florian Prosch O.Praem. von der Praemonstratenserabtei Speinshart, der Leiter des Gymnasiums Pegnitz OStD Hermann Dembowski, Nathalie Zimmermann von der Bayreuther Marketing & Tourismus GmbH, Oberverwaltungsrat Daniel Frieß vom Landratsamt Bayreuth, der Leiter des Berliner Bundestagsbüros von Bundesbeauftragten Koschyk, Thomas Konhäuser, der langjährige Bürgermeister von Mehlmeisel, Günter Pöllmann und der Leiter des St. Thomas-Chors Trockau, Ottmar Schmitt erneut zu Vorstandmitgliedern gewählt. Neue Vorstandsmitglieder sind Manfred Prechtel aus Mehlmeisel, Claudia Müller aus Weidenberg, der Künstler Volker Wunderlich aus Goldkronach und der Leiter des Bayreuther Wahlkreisbüros von Bundesbeauftragten Koschyk, Patrick Lindthaler. Zu Revisoren wurden Herr Lothar Krieg aus Pegnitz und Herr Manfred Wohlfart aus Ahorntal gewählt.

0327-Assisi-Schüler-Bayreuth1

Treffen mit den Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Liceo Properzio aus Assisi

Der Verein „Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi e. V.“ kann für das Jahr 2014 erneut auf eine erfolgreiche Arbeit zurückblicken: Im März 2014 haben 37 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Liceo Properzio aus Assisi im Alter zwischen 16 und 17 Jahren erstmals das Gymnasium Pegnitz besucht. Der Gegenbesuch von rund 25 Pegnitzer Schülern fand vom 18. bis 25.10. 2014 statt. Im kommenden Jahr werden im März erneut 27 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Liceo Properzio aus Assisi das Gymnasium Pegnitz besuchen. Ebenfalls haben im März 2014 35 Schülerinnen und Schüler des “Liceo Scientifico annesso al Convitto Nazionale” die Gesamtschule Hollfeld besucht. Ein Gegenbesuch von 30 Schülern der Gesamtschule Hollfeld in Assisi hat vom 12.4 bis 17.4 2014 stattgefunden. Weitere Schulpartnerschaften sind zwischen der Region Bayreuth und Assisi geplant. Das Istituto Professionale di Stato Servizi per l’Enogastronomia e Ospitalità Alberghiera eruiert Möglichkeiten einer Kooperation mit der Hotelfachschule Pegnitz und das Istituto Istruzione Superiore „M. Polo – R. Bonghi mit der Staatlichen Berufsschule II. Bei ihren Besuchen in Assisi hatten sich Bundesbeauftragter Koschyk MdB und Landrat Hübner mit den dortigen Schulleitern getroffen und den Weg für Schulpartnerschaften geebnet.

DSC_0432-448x299

Im vergangenen Jahr besuchte der Chor der Basilika San Francesco in Assisi auf Einladung der „Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi e.V.“, Berlin und die Region Bayreuth. Der Gegenbesuch des St. Thomas Chors Trockau fand vom 4. bis 8. September 2014 statt. Zeitgleich fand vom 1. bis 8. September eine Informationsfahrt der „Gesellschaft für Kultur und Begegnung der Freunde der Region Assisi e. V.“ nach Assisi statt und die Region Bayreuth konnte sich auf der Piazza Centrale in Assisi präsentieren. Höhepunkt war das Konzert vor rund 600 Besuchern des St.-Thomas-Chores Trockau und die musikalische Ausgestaltung der Heiligen Messe am Sonntag vor rund 1200 Besuchern in der Oberkirche der Basilika San Francesco. Der 50-köpfige Trockauer Chor, der mit vier Vokalsolisten und seinem Orchester angereist war, musizierte u. a. die Krönungsmesse KV 317, sowie das Regina coeli KV 276, von W. A. Mozart. Die Konzertbesucher honorierten die großartige Leistung des Chores, der Solisten und Instrumentalisten mit “stehenden Ovationen”. Die Aufführung wurde zu einem unvergessenen Erlebnis für die Musizierenden und die Zuhörer.

DSC_0388-448x299

Der St.-Thomas-Chor Trockau eröffnete ebenfalls auf der Burg “Rocca Maggiore” musikalisch die Feierlichkeiten anlässlich des 5000. Tages seit dem Beginn des Millenniums des “Centro internazionale per la pace fra i populi di Assisi onluS” (Internationales Zentrum für den Frieden zwischen den Völkern, Assisi), dessen Vorsitzender der frühere langjährige 1. Bürgermeister der Stadt Assisi, Gianfranco Costa, ist. Hartmut Koschyk MdB, Landrat Hermann Hübner und Ottmar Schmitt wurden im Rahmen der Feierlichkeiten, zu “Cavaleri del la Pace” (Ritter für den Frieden) ernannt. Der Chor der Basilika San Francesco in Assisi plant für das Jahr 2015 mit einem kleinen Ensemble erneut die Region Bayreuth zu besuchen.

DSC_0271-448x299

Der Landkreis Bayreuth präsentierte sich vor dem Rathaus der Stadt Assisi mit fränkischem Bier der Brauerei Krug aus Breitenlesau und Wurstspezialitäten sowie einem Platzkonzert des St.-Thomas-Chores Trockau mit deutschem Liedgut vor dem Minerva-Tempel.

DSC_0237-448x299

 Der stellv. Bürgermeister der Stadt Assisi, Tonino Lunghi sagte im September seine Unterstützung bei einer Vertiefung der Kooperation zwischen der Region Bayreuth und der Region Assisi zu 

Darüber hinaus begrüßten der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Assisi, Tonino Lunghi und der frühere langjährige 1. Bürgermeister der Stadt Assisi, Gianfranco Costa, die beiden Vereinsvorsitzenden Hartmut Koschyk MdB und Landrat Hermann Hübner sowie den musikalischen Leiter des St.-Thomas-Chores Trockau, Ottmar Schmitt, den Goldkronacher Künstler Volker Wunderlich und eine Delegation der Informationsreise im „Sala della Conciliazione“ (Saal der Versöhnung) im Rathaus von Assisi. Stellv. Bürgermeister Lunghi und Altbürgermeister Costa sagten ihre Unterstützung bei einer Vertiefung der Kooperation zwischen der Region Bayreuth und der Region Assisi zu.

DSC_0307-448x299

 Vereinsvorsitzender Hartmut Koschyk MdB und stellv. Vereinsvorsitzender Landrat Hermann Hübner gemeinsam mit dem Goldkronacher Künstler Volker Wunderlich

An der Informationsfahrt im September nahm auch das Vereinsvorstandsmitglied Volker Wunderlich teil. Um den Künstleraustausch zwischen der Region Bayreuth und der Region Assisi weiter auszubauen, stellte der Goldkronacher Künstler Volker Wunderlich Werke von sich sowie den Kulturpreisträgern Andrea Wunderlich und Robert Siebenhaar in der Kirche St. Paolo aus, die große Resonanz fand. Ebenso fand eine spontane Straßenmalaktion des Künstlers statt, bei der Wunderlich den Hl. Franz von Assisi auf dem Platz vor dem Rathaus der Stadt Assisi zeichnete.

DSC_0314-448x299

 

Die beiden Vereinsvorsitzenden Hartmut Koschyk MdB und Landrat Hermann Hübner gemeinsam mit dem Künstler Volker Wunderlich und dem Ehepaar Cesaretti, die seit Jahren die Freundschaft zwischen dem Landkreis Bayreuth und der Region Assisi nachhaltig unterstützen

Der Künstleraustausches“ unter der Federführung von Volker Wunderlich soll im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden. Ebenfalls werden Möglichkeiten eruiert das Musical über das Leben der Heiligen Klara und des Heiligen Franziskus, das Carlo Tedeschi geschrieben hat und das in Assisi ganzjährig auf dem Spielplan steht, in der Region Bayreuth aufzuführen.

DSC_0333-448x299

 Gemeinsam mit Rosella Baldelli und Bürgermeister Ottavio Anastasi vor dem Rathaus in Valfabricca 

Die beiden Vereinsvorsitzenden Hartmut Koschyk MdB und Landrat Hermann Hübner besuchten im Rahmen der Informationsfahrt im September gemeinsam mit der Gymnasiallehrerein Rosella Baldelli, den Vorort von Assisi – Valfabbrica, der auf dem Pilgerweg des Hl. Franz von Assisi liegt, um sich mit dem dortigen Bürgermeister, Ottavio Anastasi über eine mögliche Vertiefung der Kooperation mit dem Landkreis Bayreuth auszutauschen. Im Rahmen eines Besuches in der Partnergemeinde von Valfabbrica Greußenheim, das in der Nähe von Würzburg liegt, besuchte Bürgermeister Ottavio Anastasi gemeinsam mit Mario Tosoni, Dott. Claudio Zeni, Massimo Mencarelli und Enrico Bacocoli am 4. Oktober die Stadt Bayreuth, um sich einen Eindruck von der Stadt Bayreuth zu machen und um mit Vereinsvorsitzenden Koschyk die Gespräche über eine mögliche Vertiefung der Kooperation mit der Region Bayreuth fortzuführen. Für das kommende Jahr ist geplant, dass sich die Region Valfabbrica in der Region Bayreuth vom 19. bis 26. Juli 2015 präsentiert. Geplant sind der Auftritt eines mittelalterlichen Musikensembles, eine Kunstausstellung und das Angebot von kulinarischen Spezialitäten aus der Region Valfabbrica.

Assisi11

Seit 1989 gibt es in Assisi das Dialogzentrum „Centro Francescano Internazionale per il Dialogo“, das sich dem ökumenischen und interreligiösen Dialog widmet. Die Wahl für das Dialogzentrum in Assisi begründet sich auf der Rolle des Heiligen Konvents als Ort des Friedens und des Dialogs. Unter der Federführung des deutschen Franziskanerbruders Thomas Freidel, zu dem gute Kontakte bestehen und der den Chor der Basilika San Francesco in Assisi auf seiner Konzertreise in der Region Bayreuth begleitet hat, finden ökumenische Begegnungen, „Runde Tische“ und Konvente statt. Bruder Thomas Freidel will weiterhin dazu beitragen, die beiden christlichen Kirchen in der Region Bayreuth in den von Assisi ausgehenden ökumenischen Dialog einzubeziehen. Der Bayreuther Regionaldekan Domkapitular Dr. Josef Zerndl, der Dekan im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk Bayreuth, Hans Peetz, und Frater Lukas Florian Prosch O.Praem. Von der Praemonstratenserabtei Speinshart sagten hierzu ihre Unterstützung zu. Dekan Peetz führte vom 17. bis 22. März 2014 einen Pfarrkonvent erstmals in Assisi durch.

In diesem Jahr fand eine organisierte Informationsfahrt (1. bis 8. September) nach Assisi und Umbrien statt, an der auch der St-Thomas Chor Trockau teilnahm und bei der sich der Landkreis Bayreuth präsentierte. Im kommenden Jahr wird eine Informationsfahrt vom 13. bis 20. September nach Assisi stattfinden, bei der unter anderem Pilgerstätten des Heiligen Franz von Assisi in der Region Umbrien besucht werden. Im Rahmen der Informationsfahrt nach Assisi steht auch ein Besuch der Städte Venedig und Verona auf dem Programm.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

hedwig1

Die Heilige Hedwig – ein Vorbild auch für die heutige Zeit

Traditionelle Hedwigsandacht mit Geistlichem Rat W...

Weiterlesen
impressionen

Letzte Humboldt-Wanderung bei sonnigem Herbstwetter in diesem Jahr

Seit diesem Jahr bietet das Alexander von Humboldt...

Weiterlesen
WhatsApp Image 2021-10-12 at 15.18.32

Stiftungsbeitrag über die „Wolgadeutsche Migration nach Südamerika“ für das Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR)

Hartmut Koschyk (Parl. Staatssekretär a.D. und Ra...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.