Allgemein Für Deutschland
Seminar für Sicherheitspolitik 2013 / Koschyk spricht zu nationalen und internationalen Herausforderungen aus europäischer Perspektive
28. Februar 2013
0
, , ,

Im Rahmen des Seminars für Sicherheitspolitik 2013 der Bundesakademie für Sicherheitspolitik steht heute im Bundesministerium der Finanzen das Thema „Internationale Finanzpolitik“ auf dem Programm. Anwesend ist auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnet, Hartmut Koschyk, der über das Thema „Stabilität der Finanzsysteme: Nationale und internationale Herausforderungen aus europäischer Perspektive“ referiert.

Die „Bundesakademie für Sicherheitspolitik“ (BAKS) ist die höchstrangige, ressortübergreifende Weiterbildungsstätte des Bundes im Bereich der Sicherheitspolitik. Der Bundessicherheitsrat hat die BAKS beauftragt, durch gemeinsame Weiterbildung gegenwärtiger und zukünftiger Führungskräfte aus Bundes- und Länderressorts sowie aus dem sicherheitspolitisch relevanten Umfeld ein umfassendes Verständnis für die langfristigen sicherheitspolitischen Interessen der Bundesrepublik Deutschland zu schaffen. Dabei sollen alle diplomatischen, militärischen, ökonomischen, ökologischen, entwicklungspolitische und weitere Aspekte integriert werden. Die Bundesakademie stärkt durch ihre Veranstaltungen ein dauerhaftes Netzwerk der Entscheidungsträger und Akteure auf strategischer Ebene. Sie versteht sich als herausgehobenes Diskussionsforum und fördert den handlungsorientierten Gedankenaustausch über nationale wie internationale Lösungsansätze.

In seiner thematischen Einführung in den Seminarblock erklärte Finanzstaatsekretär Koschyk, dass viele der großen Herausforderungen, denen wir uns gegenwärtig in Europa und andernorts gegenübersehen, im Bereich der öffentlichen Finanzen verankert seien. „Nach wie vor haben viele Industrieländer schwer mit den Folgen der internationalen Finanzkrise zu kämpfen, insbesondere mit der gravierenden Schuldenlast, welche zur Abwehr des wirtschaftlichen Einbruchs angehäuft wurde. Mit Blick in die Zukunft muss ein entscheidender Schritt zu mehr Stabilität in der gesamten Eurozone natürlich aus einer konsequenten Krisenprävention kommen“, so Finanzstaatssekretär Koschyk.

Zur thematischen Einführung von Finanzstaatssekretär Koschyk gelangen sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk

Bewegender Gedenkgottesdienst für Helmut Sauer

Für den am 10. Januar dieses Jahres in Braunschwe...

Weiterlesen
kurku1

Stiftung Verbundenheit im Austausch mit dem niedersächsischen Landesbeauftragten Deniz Kurku MdL

Nach den Gesprächen mit der Bayerischen Landesbea...

Weiterlesen
Titelbild Thomas Leonhardt

Ein deutsch-argentinischer Bürgerdiplomat: Stiftung Verbundenheit gratuliert Dr. Thomas Leonhardt zum 80. Geburtstag

Dr. Thomas Leonhardt, renommierter deutsch-argenti...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert