Allgemein Für Deutschland
Song Joon-Kun mit dem Mirok-Li-Preis geehrt
30. September 2011
0

DKG

In einem Festakt im Bürgerhaus Gräfelfing ehrt die Deutsch-Koreanische Gesellschaft e.V. den Vorsitzenden der Mirok-Li-Gedächtnisgesellschaft, Herrn Song Joon-Kun, mit dem Mirok-Li-Preis.

Mirok Li

Mirok Li

Der verliehene Preis zeichnet Personen aus, die sich um den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Korea in besonderem Maße verdient gemacht haben. Mirok Li, beteiligte sich aktiv an der Unabhängigkeitsbewegung gegen die japanische Besatzungsmacht im Jahre 1919. Vor seiner drohenden Verhaftung floh Mirok Li 1920 über Shanghai nach Deutschland. Hier wandte er sich der Schriftstellerei zu. Seine Werke finden bis heute große Anerkennung.

photo2

Dr. In Ho Song, 2. Bürgermeister Köstler, 1. Bürgermeister Göbel von Gräfelfing, Song Joon-Kun, Hartmut Koschyk, Johann Heitzmann und Dr. Sylvia Bräsel, Mirok Li-Preisträgerin 2009

In seiner Laudatio hob DKG-Präsident, Finanzstaatsekretär Koschyk die Verdienste von Song Joon-Kun hervor. „Wenn wir nun die Lebensgeschichte des Mirok Li und unseres heutigen Preisträgers vergleichen, so stoßen wir auf grundlegende Gemeinsamkeiten. Beide haben in relativ jungen Jahren ihre Heimat Korea verlassen müssen, beide sind nach Deutschland gekommen, beide haben im Münchner Raum ihren Lebensmittelpunkt gefunden, und beide haben sich die Werte der alten Heimat bewahrt und sich trotzdem in die Gesellschaft ihrer neuen Heimat eingegliedert. Es liegt nahe, dass die Begegnung mit den Werken von Mirok Li für Herrn Song wie ein „Déjà-vu Erlebnis“ gewirkt hat, dass er sich wie kaum ein zweiter in ihn hineinversetzt hat. Seit 20 Jahren wird Herr Song Joon-Kun nicht müde, das Andenken an den Mann, den er nie kennengelernt hat, in der deutschen und in der koreanischen Welt zu bewahren. Mirok Li spielt im Denken und Handeln des Preisträgers Song Joon-Kun eine zentrale Rolle und man ist geneigt, Herrn Herr Song Joon-Kun als einen geistigen Nachkommen zu betrachten (…) Wir ehren in diesem Jahr keinen Wissenschaftler, der sich mit dem Werk Mirok Lis auf literarischer Ebene auseinandersetzt. Wir ehren heute einen Mann, der sich 20 Jahre lang als unermüdlicher Arbeiter um das Andenken von Mirok Li verdient gemacht hat,“ so Finanzstaatssekretär Koschyk.

photo4

Der Präsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB, bei seiner Laudatio

photo5

Der Vorsitzende des Regionalverbandes Bayern der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft und Koreanische Honoralkonsul in Bayern, Johann Heitzmann, bei seine Begrüßungsansprache

photo1

Der Leiter der Kulturabteilung der Koreanischen Botschaft in Berlin, Kang Byung Koo, bei seinem Grußwort

photo 7

Die jungen koreanischen Künstler Deborah Kang und Kangun Kim umrahmen die Verleihung des Mirok Li-Preises im Bürgerhaus Gräfelfing

photo

Dank an die koreanischen Künstler und die Moderatorin des Abends, Dr. Bok-SukZiegler, durch Johann Heitzmann

photo6

Die Büste von Mirok Li im Bürgerhaus Gräfelfing

photo9

Der Vorsitzende der Mirok Li -Gedächtnis-Gesellschaft, Song Joon-Kun, bei der traditionellen Gedächtnis-Zeremonie am Grab des Dichters.

photo 8

Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB, Präsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, im Gespräch mit Pater Dr. Cyrill Schäfer, dem Leiter des EOS-Klosterverlags der Benediktiner-Erzabtei St. Ottilien, der die gesammelten Werke von Mirok Li neu aufgelegt hat

photo 10

Das Grab des koreanischen Schriftstellers Mirok Li auf dem Friedhof von Gräfelfing

Zum Grußwort und zur Laudatio des Präsidenten der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Koschyk, gelangen Sie hier.

Zur Berichterstattung bei Merkur-online gelangen Sie hier.

Zur Berichterstattung im Münchener Merkur gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen
201221_WeihnachtskarteKoschykHomepage

Weihnachtsgrüße 2020

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.